Donnerstag, 14. Juli 2022

Infekt-Transport im Wimbachgries

Covid-19 auf der Hütte

Am Donnerstag, den 14. Juli musste die Bergwacht in der Früh kurz nach 8 Uhr mit dem VW-Bus zu einem Infekt-Transport ins Wimbachgries ausrücken, wo eine an Corona erkrankte 29-jährige Berlinerin nicht mehr selbst absteigen konnte. Die beiden Bergretter absolvierten den Einsatz in Schutzanzügen, übergaben die Frau zum Weitertransport in die Kreisklinik Bad Reichenhall an die Krankenwagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes und desinfizierten im Anschluss das Fahrzeug und die Ausrüstung, wobei sie bis 11 Uhr gefordert waren. Am Montag, den 11. Juli brauchte kurz nach 16.30 Uhr ein 33-jähriger Berliner mit einer Knieverletzung an der Schärtenalm die Bergwacht, die mit dem VW-Bus bis zur Alm fuhr, den Mann dort untersuchte und versorgte und dann ins Tal fuhr, wo ihn eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes übernahm und in die Kreisklinik Bad Reichenhall brachte. Zwei Bergretter waren bis 18 Uhr im Einsatz.