Donnerstag, 5. August 2021

Nächtlicher Einsatz am Königsstand

Bergwacht rettet Verletzte auf dem Maurersteig am Königsstand

Die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen wurde am Dienstag, dem 03.08.2021 gegen 21 Uhr zu einer Person auf dem Maurersteig alarmiert, die dort stürzte und sich leicht verletzte. Auf Grund des anspruchsvollen Geländes konnte die Patientin nicht mehr weiter absteigen.

Sechs Bergretter machten sich daraufhin auf dem Weg zur Patientin. Sie fanden die Patientin auf dem dem Steig ca. 600 hm über dem Kellerleitensteig am Fuße des Kramers. Neben den leichten Verletzungen war die Patientin zu erschöpft um aus eigener Kraft weiter abzusteigen. Daraufhin wurden vom Einsatzleiter weitere acht Einsatzkräfte nachalarmiert. Parallel dazu gingen zwei Bergretter mit dem Begleiter der Frau über den steilen Maurersteig nach unten.

Während die Einsatzkräfte vor Ort nur sehr langsam mit der Patientin über die steile Seite abgelassen werden konnten, hatten die nachrückenden Kräfte weiteres Material wie Gebirgstrage, Seile und Sicherungequipment nach oben getragen. Als die beiden Trupps zusammentrafen wurde eine Verankerung an einem Baum gebaut und die Patientin in die Gebirgstrage umgelagert. Daraufhin wurde die Gebirgstrage samt vier Bergrettern durch eine steile Grasrinne weiter Richtung Tal abgelassen. Zuerst wurden sie mittels Seilverlängerung 120 m nach unten abgeseilt. Danach wurde weiter unten eine weitere Verankerung gebaut und der Vorgang wiederholt. Auf dem Kellerleitensteig angekommen, wurde die Patientin in der Gebirgstrage zum Rettungsfahrzeug in der Nähe des Pflegersees gebracht. Von dort fuhr man die Patientin ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Gegen 2:15 Uhr morgens waren alle Einsatzkräfte wieder wohlauf im Depot in Garmisch-Partenkirchen.