Montag, 21. Juni 2021

Neuwahlen in der Bergwacht Bayern

Landesausschuss der Bergwacht Bayern wählt eine neue Landesleitung

Thomas Lobensteiner - Vorsitzender Bergwacht Bayern

Der Landeausschuss der Bergwacht Bayern wählte am vergangenen Samstag, den 19.06.2021,  in Bad Tölz eine neue Landesleitung. Der neue Vorsitzende heißt Thomas Lobensteiner aus dem Chiemgau und übernimmt für die kommenden vier Jahre die Leitung der Bergwacht Bayern vom ausscheidenden Landesleiter, Otto Möslang aus dem Allgäu. Die beiden Stellvertreter sind  Jürgen Bummer aus dem Bayerischen Wald und Jan Ulbrich aus dem Allgäu.

Für Thomas Lobensteiner ist klar wo die Herausforderungen für die kommenden Jahre liegen. „Die Kernaufgabe, Rettung von Menschen im alpinen und unwegsamen Gelände wird ehrenamtlich geleistet, die große Verantwortung hierfür tragen die Leiter der Bereitschaften und die Einsatzkräfte vor Ort. Organisations- und Verwaltungsaufgaben sind in der Regel nicht der Motivationsmotor für ehrenamtliches Engagement in der Bergrettung, diese Themen nehmen aber zu. Wir müssen zukünftig verstärkt hier entlastende Strukturen entwickeln, Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen und gleichzeitig hochwertige Ausbildungs- und Trainingsformate anbieten“, stellt er fest.

Die Bereitschaften in Bayern stehen täglich vor unterschiedlichen Herausforderungen bei der Bewältigung des Einsatzaufkommens. Wichtig ist dem neuen Landesvorsitzenden dabei: „Die Vielfalt  müssen wir auf Landesebene immer berücksichtigen. Gleichzeitig ist es aber auch die Aufgabe des Landeausschusses und der Landesleitung für eine gemeinsame Basis zu sorgen, um als Bergwacht Bayern auch geschlossen wirken zu können. Das beeindruckende Wahlergebnis zeigt das vorhandene Vertrauen in die gewählten Personen, für uns als Landesleitung ein wichtiges Signal“, so Lobensteiner weiter.  

Die drei bisherigen Leiter der Fachausschüsse wurden einstimmig wiedergewählt. Prof. Dr. Matthias Jacob aus Furth im Wald leitet wie bisher den Fachausschuss Notfallmedizin, Toni Vogg von der Bergwacht Grainau den Fachausschuss Ausbildung/Einsatz/Technik und Florian Waltner aus Oberstaufen  den Ausschuss Natur- und Umweltschutz.

Bei der Verabschiedung dankte Thomas Lobensteiner Otto Möslang für dessen außergewöhnliche Leistungen in der Bergwacht Bayern. Bevor Otto Möslang 2017 zum Vorsitzenden gewählt wurde, leitete er 10 Jahre lang den Rettungsdienstausschuss auf Landesebene. Die Ausbildung war für Otto Möslang seit seinem Eintritt in die Bergwacht Immenstadt 1966 immer ein zentrales Anliegen, entsprechend seinem Leitsatz,  „Ausbildung ist unsere Lebensversicherung als Retter“. Im vergangenen Jahr erfolgte eine Novellierung der Ordnung der Bergwacht Bayern. Eine  wesentliche Änderung stellt die Verkleinerung des Landesausschusses als höchstes beschließendes Gremium dar. Ziel ist es in Zukunft effizienter zu beraten und entscheiden zu können. 

Im Frühjahr 2021 erfolgten die Wahlen in den 109 Bereitschaften und anschließend in den sieben Regionen der Bergwacht. Mit der Wahl der Landesleitung und den Leitern der drei Fachausschüsse konnte das Wahljahr 2021 in der Bergwacht trotz den Erschwernissen der Corona Pandemie planmäßig abgeschlossen werden.  

Der Landesauschuss der Bergwacht Bayern 2021-2024

Landesleitung
Vorsitzender - Thomas Lobensteiner / Chiemgau
Stellvertreter - Jürgen Bummer / Bayerwald
Stellvertreter - Jan Ulbrich / Allgäu
Geschäftsführer (beratend) - Klaus Schädler

Leiter Fachausschüsse
Notfallmedizin - Prof. Dr. Matthias Jacob / Bayerwald
Ausbildung/Einsatz/Technik - Anton Vogg / Hochland
Natur- und Umweltschutz - Florian Waltner / Allgäu

Vertreter der Regionen
Allgäu - Daniel Heim
Bayerwald - Robert Heilig
Chiemgau - Dr. Nikolaus Burger
Fichtelgebirge - Dr. Christopher Häfner
Frankenjura - Michael Junge                 
Hochland - Heinz Neiber
Rhön-Spessart - Steffen Koberstein

Landesrevisor - Marcus Goebel / Chiemgau
Landesrevisor - Hanns Kagerer / Hochland

Thomas Lobensteiner - Vorsitzender Bergwacht Bayern