Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Bitte geben Sie die Email Adresse ein, mit der sich registiert haben. Anschließend klicken Sie auf "Passwort senden" und Ihr Passwort wird Ihnen umgehend zugesendet. Achten Sie auf die korrekte schreibweise Ihrer Email-Adresse.

Ihre Email:
.

Herzlich Willkommen bei der Bergwacht Oberstaufen im Allgäu

Die Staufner Bergwacht ist ein Team von 56 aktiven Bergwachtmännern und -frauen, die sich ehrenamtlich für die Bergrettung in Bayern engagieren. Seit der Gründung unserer Bereitschaft im Jahr 1923  ist es unsere Aufgabe, Menschen aus Bergnot zu retten, das heißt Wanderern, Ski- und Schlittenfahrern sowie Alphirten, Einheimischen und Gästen bei Notfällen im unwegsamen Gelände zu helfen.

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich rund um Oberstaufen. Im Winter betreuen wir in drei Staufner Skigebieten mehrere Bergbahnen und Lifte.

Ihre Bergwacht Oberstaufen

--> aktuelle Einsätze
--> Nachrichten
--> aktives Mitglied werden

Die Bergwacht Oberstaufen 2019

Jahresbericht der Bergwacht Oberstaufen für das abgelaufene Jahr 2018

Die Bergwacht Oberstaufen lud alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 29. März 2019 in den Thaler Festsaal ein.

Zur Berichterstattung des Bereitschaftsleiters Robert Kühnlein erschienen u.a. Dritter Bürgermeister Franz Kienle sowie erstmalig ein Kirchenvertreter: Pfarrer Karl-Bert Matthias, über dessen Versammlungsteilnahme man sich besonders freute. Desweiteren waren Vertreter weiterer Blaulichtorganisationen anwesend.

Exemplarisch wurde das Einsatzspektrum der Staufner Bergretter anhand einiger Einsatzberichte vorgetragen.

So mussten an den Buchenegger Wasserfällen nicht nur Menschen gerettet werden, sondern auch ihre Vierbeiner, die ihren Frauchen/Herrchen davongelaufen und zum Teil abgestürzt oder in unwegsames Gelände geraten sind.

Zu einem Lawineneinsatz kam es im Frühjahr 2018 am Denneberg, der glücklicher Weise ohne Personenschaden ausging. Nach Abklärung mit Hubschrauberunterstützung konnte nach Überfliegen der Lawine festgestellt werden, dass die vom Tal aus gesichtete Einfahrtspur die Lawine im unteren Bereich verlassen hatte – so konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

An der Salmaser Höhe mussten die Bergretter eine erfolglose Reanimation bewältigen — leider kann nicht immer geholfen werden, auch wenn die Einsatzkräfte schon kurz nach der Alarmierung am Einsatzort sind. Im Anschluss wurden die Begleitpersonen durch das KID-Team der Bergwacht Allgäu intensiv betreut.

Bergwacht-Notarzt Herbert Mayer berichtet von einer aufwändigen Bergung in der Blut-Vollmondnacht auf dem Staufner Haus. Eine junge Frau war nach Mitternacht so unglücklich aus dem Stockbett gestürzt, dass sie sich eine schmerzhafte und gefährliche Wirbelsäulenverletzung zuzog. Eine schonende Bergung aus dem zweiten Stock durch das enge Treppenhaus schied sofort aus. So wurde die Patienten auf eine Vakuummatratze gebettet über den Balkon abgeseilt und dem inzwischen gelandeten Schweizer Rettungshubschrauber REGA 7 übergeben.

So vielfältig die sportlichen und touristischen Aktivitäten im Staufner Einsatzgebiet sind, so vielfältig sind auch die Einsätze, die oft viel Erfahrung, gute Ausbildung, hohe Flexibilität und einsatzbereite Bergretter fordern – so Bereitschaftsleiter Kühnlein.

Um die hohen Einsatzzahlen zu bewältigen, verfügt die Bereitschaft derzeit über 51 Aktive Bergretter sowie 6 in der Ausbildung befindliche Anwärter.

Mit einem weinenden Auge verabschiedet die Staufner Bergwacht den Wirt des Staufner Hauses, Christoph Erd: Er übernimmt ab der kommenden Sommersaison das Prinz-Luitpold-Haus. Gleich nach der Übernahme des Staufner Hauses im Jahre 2005 trat Erd in die Staufner Bergwacht ein und war bei vielen Einsätzen sofort zur Stelle. Das Staufner Haus war mit ihm ganzjährig ein wertvoller „Rettungsstützpunkt“ am Hochgrat. Wir wünschen ihm und seiner Familie ebenso viel Erfolg und treue Gäste wie am Hochgrat.

Bei den Einsatzzahlen bleibt das vergangene Jahr im Mittel der letzten 10 Jahre: Es mussten 328 Winter- und 55 Sommereinsätze bewältigt werden. Wobei im Winter der Hauptanteil auf die Skifahrer fällt und im Sommer an die Wanderer geht. Trotz der Steigerung bei den Rodelabfahrten konnte hier kein signifikanter Anstieg der Verletzungen verzeichnet werden.

Der Ausbildungsleiter Wolfgang Berkmann berichtete diesmal nicht von geleisteten und aufgewendeten „Stunden“ sondern hob hervor, dass nicht die Anzahl der Ausbildungstermine auschlaggebend sei, sondern vielmehr die Qualität. Die Qualität der Ausbildung sichere neben einem hohen Standard bei der Verletztenversorgung vor allem auch, dass jeder Bergretter nach einem Einsatz gesund wieder nach Hause kommt.

Um den gewachsenen Anforderungen in der „Bergrettungstechnik“ gerecht zu werden, wurde die jährliche Fortbildung im „Zentrum für Sicherheit und Ausbildung“ in Bad Tölz mit der gesamten Bereitschaft an zwei Terminen erfolgreich bewältigt.

Die Verantwortliche für Finanzen, Sabine Willems, berichtete von geordneten finanziellen Verhältnissen. Die größte Ausgabe in 2018 wurde für Einsatzkleidung getätigt. Eine der größten Einnahmequellen der Bergwacht Oberstaufen ist das traditionelle Bergwacht-Fest an der Imbergbahn-Talstation.

Für 60 Jahre Bergwacht wurde Edi Romir geehrt. Seit 50 Jahren ist Wolfram Riechert bei der Bergwacht Oberstaufen.

v.l.n.r.: Robert Kühnlein (Bereitschaftsleiter), Wolfram Riechert, Edi Romir, Jan Ulbrich (zweiter Bereitschaftsleiter)

"Licht unserer Heimat 2019" exklusiver Kalender

 

Im letzten Jahr hatten wir zum ersten Mal die Ehre, durch den Erlös dieses wunderschönen Kalenders gefördert zu werden. Was für atemberaubende Bilder, die uns jeden Monat neu entzückt haben! Wer will da nicht sofort raus in die Natur und rauf auf die Berge? Wir sind als Bergwacht Oberstaufen dafür da, dass dieses Vergnügen auch im Falle eines Falles ein gutes Ende nimmt. Dafür leisten wir rund um die Uhr ehrenamtlich unseren Dienst. Die letztjährige Förderung ging in die Erneuerung unserer Einsatzkleidung, die bei langen Einsätzen im rauen Wetter viel mitmachen muss. Mit dem Erlös des diesjährigen Kalenders werden wir unser neues Rettungsfahrzeug nach den speziellen Anforderungen unseres Dienstgebiets ausstatten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und auch wir freuen uns jetzt schon auf jedes neue Kalenderblatt.

 

Robert Kühnlein

Bereitschaftsleiter der Bergwacht Oberstaufen

 

Erhältlich im ausgewählten Einzelhandel in Oberstaufen und Umgebung sowie bei der Oberstaufen Tourismus Marketing

 

Winterübung 2018

Am Samstag den 13. Januar hat unsere alljährliche Winterübung stattgefunden und die Wetterfee hat es gut mit uns gemeint: Bei strahlendem Sonnenschein und toller Fernsicht hat es gleich doppelt Spass gemacht, Wolfgang und seinen Kollegen zuzuhören.

 

Das Thema war diesmal der planmäßige Ablauf eines Lawineneinsatzes nach Lehrbuch mit der ganzen Logistik die sich schrittweise entwickelt und vielen taktischen Details von der ersten Phase bis zum Ende des Einsatzes — inklusive Geburtstagsständchen für Moritz, Schleuse, Verhalten auf der Lawine, Markieren mit verschiedenfarbigen Fähnchen, Oberflächen-, VS- und Recco-Suche, Sondiermannschaft, dem korrekten Ausgraben gefundener Personen, der ärztlichen Versorgung und dem Rückzug wieder brav durch die Schleuse. Abschließend haben uns Uli und Christoph festlich bewirtet und es lässt sich nicht mehr ganz klären, wann die letzten Einsatzkräfte den Berg verlassen haben…

 

Vielen Dank an Wolfgang und an Alle die am Vormittag geholfen haben das Übungsgelände an der Alpe Morgen zu präparieren. Und vielen Dank für die rege Beteiligung, denn nur so macht sich der Aufwand für die ganze Vorbereitung auch bezahlt!

 

Einen herzlichen Dank außerdem an unseren Wochenenddienst: Ihr konntet leider nicht teilnehmen, aber parallel haben in allen Skigebieten Einsätze stattgefunden und die haben trotz bester Ausbildung einfach Vorrang…

 

Auf gehts zum 43. Bergwacht-Fest an der Imbergbahn in Steibis am Samstag den 12.08.2017 ab 13.00 Uhr


Festplatz an der Imbergbahn in Steibis

Ausstellung Gelände- und Schneefahrzeuge
Simulierte Gondelbergung direkt über dem Festplatz

Regionalität und Qualität im Dialog mit dem Hersteller

Regionaler Bezug von Speisen und Getränken fur das Bergwacht-Fest sind bereits seit Jahren Tradition. Ab dem Jahr 2016 wurde die Angebotspalette jedoch noch Mal und im Detail auf den Prüfstand gestellt und aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse abgeändert.

Hierzu wurden die Lieferanten einzeln besucht, um sich vor Ort von der Regionalität und Qualität im Dialog mit dem Hersteller zu überzeugen. Die Erkenntnisse daraus waren sehr aufschlußreich und regionale Qualität überzeugt gegenüber anonyme „EU-Ware ohne genauere Herkunftsgarantie“.

Regional bedeutet zum Beispiel, daß der Käse quasi in Sichtweite vom Festplatz in Steibis hergestellt wird, die Forellen kommen aus Weißach, das Fleisch von regionalen Landwirten, die alkoholfreien Getranke vom Allgäuer Alpenwasser in Thalkirchdorf und das Bier vom Löwenbräu aus Meckatz. Alles im Umkreis von 30 Kilometer um Oberstaufen.

Aufgrund der öffentlichen Diskussionen und Entwicklungen in den letzten Jahren ist es den lokal verwurzelten Bergwachtlern ein Anliegen, bei Ihrem Fest nur regional hergestellte Qualitätsprodukte anzubieten, um der Region und deren kleinen Familienbetrieben somit einen Mehrwert zu bieten. Vielleicht regt es den einen oder anderen beim nachsten Einkauf zum Nachdenken an. Lediglich beim Wein tun sich die Bergwachtler schwer und so kommt der Wein beim Bergwachtfest vom Bodensee: Etwas ausserhalb der angepeilten 30 Kilometer produziert der Winzerverein Hagnau dort vom Bodensee-Klima verwöhnt hervorragende Qualität.

Wir wünschen Ihnen einen regional-genüsslichen Besuch beim Bergwacht-Fest an der Imbergbahn in Steibis.

Der gesamte Erlös kommt der Staufner Bergwacht zu Gute und wird für Ausbildung, Rettungsmaterial und Nachwuchsarbeit verwendet.

 

mehr Bilder vom Fest

Turnusmäßige Neuwahlen im Februar 2017

.

Robert Kühnlein und Jan Ulbrich neue Bereitschaftsleiter
Revisoren Walter Hummel und Daniel in ihren Ämtern bestätigt

Jahreshauptversammlung 2016 mit Ehrungen

.

Hoch droben im Imberghaus fand die Jahreshauptversammlung der Staufner Bergwacht statt. Neben zwei Ehrungen für langjährigen aktiven Dienst gab es allerhand zu berichten über das Jahr 2015

mehr

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum