Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Mittwoch, 11. September 2013

Kreuteralm fällt Flammen zum Opfer

Ein technischer Defekt an einem Stromgenerator am Montagabend verursacht einen Brand in der Kreuteralm am Wendelstein.

Gegen 20:49 erreichte die integrierte Leitstelle Rosenheim der Notruf des Pächters der Kreuteralm, ein Stromaggregat hätte Feuer gefangen und der Brand greift auf die Hütte über.

Die alarmierte Bergwacht war nach ca. 15 min vor Ort und führte eine erste Lageerkudung durch. Es befanden sich zu dieser Zeit keine Personen mehr in der Hütte, die in der zwischenzeit schon in Vollbrand stand. Durch die schwierige Anfahrt über enge und steile Forststraßen konnten nur einige geländegängige Feuerwehrfahrzeuge zum Brand vordringen. Darauf entschied der Einsatzleiter zur Unterstützung die Bergwacht Hausham zu alarmieren. Der eingerichtete Pendelverkehr mit zwei Bergrettungsfahrzeugen konnte nun ausreichung Ausrüstung und Personal an die Einsatzstelle bringen. Da die Quellfassung der Hütte in kürzester Zeit leer war, wurde durch die insgesamt 13 Wehren aus dem Landkreis eine Förderstrecke von Hochkreuth bei Bayrischzell aufgebaut. Dabei kamen 12 Zwischenpumpstationen zum Einsatz um die Wasserversorgung sicherzustellen. Gegen 22:50hr konnte mit dem Löschen des Feuers begonnen werden. Nachdem Einsatzkräfte unter PA arbeiteten und sich mehrer Gasflaschen noch im Gebäude befanden wurde vorsorglich der Bergwachtarzt aus Schliersee und das KIT Hochland Ost zusätzlich zu der Vorhaltung des BRK alarmiert und zur Einsatzstelle gebracht. 

Gegen Mitternacht war das Feuer unter Kontrolle. Die Brandwache und Sichereitsabstellung wurde durch die Feuerwehr und 3 Bergwachtler gestellt. Im Morgengrauen wurde dann die Förderstrecke zurückgebaut und der Einsatz war beendet. Vorläufige Ermittlungen der Polizei gehen von einem technischen Defekt an einem Stromgenerator aus.

Im Einsatz waren ca. 30 Bergwachtler der Bereitschaften Hausham und Bayrischzell. Zwei Bergwachtärzte, zwei Mitarbeiter des KIT Hochland Ost, das BRK und ca. 135 Feuerwehrleute von 13 Wehren.

Autor: BW LZTAL

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum