Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Montag, 22. Juli 2013

Geländewagen stürzt unterhalb der Kesselalm um

Auf dem Weg ins Tal kippte am Montagnachmittag ein Jeep unterhalb der Kesselalm am Breitenstein um. Die Beifahrerin wurde dabei eingeklemmt.

Die Leitstelle Rosenheim löste gegen 15:30 die Funkmeldeempfänger der Bergwacht Leitzachtal aus. Mit zwei Fahrzeugen machten sich vier Bergwachtmänner auf den Weg zur Unfallstelle. Die Helfer vereinbarten während der Anfahrt mit den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Fischbachau, dass die Bergwachtler zuerst auf den Weg zur Kesselalm hochfahren und im direkten Anschluss die Einsatzkräfte der Feuerwehr folgen. Aufgrund des steilen engen Weges erwies sich diese direkte Absprache als sehr hilfreich bei der Erstversorgung.

Die Insassen des unmittelbar nach einer 180-Grad-Linkskurve umgestürzte Suzuki Jimny hatten sich schon selbst aus dem Fahrzeug befreit. Die 49-jährige Beifahrerin hatte sich ihre am offenen Fenster außen abgestützte Hand beim Umstürzen eingeklemmt. Der 57-jährige Fahrer konnte die Hand seiner Mitfahrerin lösen. Zusätzlich zu den Quetschungen an der Hand hatte sich die Frau beim Unfall eine Fraktur am Fuß zugezogen. Die Bergwachtmänner versorgten die Verletzungen der Frau. Im Anschluss fuhren sie den Notarzt aus dem in Birkenstein gelandeten Rettungshubschrauber zur Unfallstelle und brachten die Patientin unter ärztlicher Aufsicht wieder zum Hubschrauber. Die Verletzte wurde ins Klinikum Rosenheim geflogen.

Die Feuerwehr sicherte mit 20 Mann den Geländewagen vor dem weiteren Abrutschen und übernahm nach dem Abtransport der Verletzten die Bergung des Fahrzeugs.

Autor: BW LZTAL PR

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum