Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Freitag, 8. November 2013

Beim Abstieg von der Dunkelheit überrascht

Zwei Wanderer kamen beim Abstieg vom Wendelstein vom Weg ab und verloren die Orientierung.

Gegen 17:30 alarmierten zwei Wanderer die Rettungsleitstelle in Rosenheim. Sie waren vom Wendelstein mit dem Ziel Fischbachau aufgebrochen und konnten sich in der Dämmerung nicht mehr orientieren.

Aufgrund der fortgeschrittenen Tageszeit änderten sie im Abstieg ihr Ziel von Birkenstein bei Fischbachau nach Geitau. Bei der Suche nach dem richtigen Abzweig verloren die beiden Münchner die Orientierung. Im unwegsamen Gelände entschlossen sie sich einen Notruf abzusetzen.

Die Rettungskräfte der Bergwacht Leichtzachtal hatten zwar von Beginn an Kontakt über das Handy der Verstiegenen, aber aufgrund des schlechten Empfangs und der Größe des Suchgebiets waren die Gebietskenntnisse der Bergwachtmänner der entscheidende Punkt für die schnelle Rettung. Die Beschreibung des Aufenthaltsortes beschränkte sich auf einen Wasserfall in der Nähe.

Nach einer groben Eingrenzung des Suchgebietes auf der Südseite des Wendelsteins in der Nähe der Seilbahntrasse entschlossen sich die Bergwachtler von drei Ausgangspunkten die Suche zu starten. Zwei Mann begannen bei den Dorf-Spitzing Almen, zwei von Dorf aus und drei weitere begannen die Suche im Bereich der unteren Dickel Alm.

Eineinhalb Stunden nach der Alarmierung konnte ein Team Rufkontakt zu den Gesuchten aufnehmen. Die nur leicht verletzten Personen wurden im steilen mit Gräben durchsetzten Gelände in der Nähe der Mittelstütze der Wendelstein Seilbahn gefunden. Die Bergung forderte die Retter noch einmal heraus. Seile mussten in der Dunkelheit im Gelände zur Sicherung verankert werden, bevor die Wanderer wieder auf befestigte Wege geführt werden konnten. Gegen 21 Uhr waren alle Beteiligte wieder sicher im Tal.

Autor: BW LZTAL

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum