Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Mittwoch, 7. August 2013

Meilerhüttenübung - Bergung aus hohen Felswänden

Partenkirchner Dreitorspitze NO-Gipfel, in der Nordwestwand die mit ihrem riesigem gelben

Felsausbruch Richtung Garmisch zeigt wurde am Samstag dem 21.7. eine Bergwacht Übung

durchgeführt. Das Gelände in der 350m hohen Wand wurde mit dem Fernglas besichtigt so das das Risiko für eine Übung akzeptabel blieb.

Ein zehn Mann / Frau starkes Team gelangten mit Hilfe einer Fixseilraupe innerhalb von einer Stundevon der Meilerhütte zum Gipfel. Mit dabei zwei Rettungsseile (Dyneema) jeweils 400m, Bohrmaschine

und Material für die Aufhängung und Verankerung. Anschließend wurden über die Steile NW-Wand zwei Bergretter an den Seilen bis zum Wandfuß abgelassen.

Die Bergretter könnten im Ernstfall, Personen die in der Wand hängen (z.B. verunfallte Seilschaft) von oben her zur Hilfe kommen. An das Rettungssystem, können vier Personen plus Bergegerät angehängt werden.

Eine weitere Gruppe übte das selbe Rettungsverfahren an der Signalkuppe.

 

Karl Eitzenberger und Peter Anzenberger, 15m unter dem Gipfelkreuz der Partenkirchner Dreitorspitze.

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum