Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Dienstag, 15. September 2015

Alarm für die Chiemgauer Höhlenretter

Mit sieben Mann waren die Chiemgauer Höhlenretter innerhalb kurzer Zeit einsatzbereit und standen zur Unterstützung für die Salzburger Nachbarn bereit

Am Sonntag 13. September traf um 17:52 Uhr ein Einsatzalarm über SMS von der Salzburger Höhlenrettung ein: eine verletzte Person nach Absturz im Raitlloch.

Die Höhlenrettungswache wurde umgehend besetzt und das Fahrzeug samt Hänger für einen möglichen Einsatz vorbereitet. Das heißt vor allem Leuchtmittel, SAN- und Wärmematerial sowie Notverpflegung überprüfen. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter machte sich ein Dreiertrupp aus Berchtesgaden auf den Weg zum Einsatzort, dem Raitlloch in der Osterhorngruppe.

Mit vier weiteren Mann machte sich dann die Freilassinger Gruppe samt großem Einsatzmaterial ebenfalls auf den Weg. Während der Anfahrt wurde dann aber glücklicherweise Entwarnung gegeben. Die verletzte Höhlenbegeherin konnte von Begleitern aus der Höhle gebracht werden. Von dort wurde sie von der Bergrettung Hallein versorgt und abtransportiert.

Autor: Rudi Hiebl

Abseilen im Feuchten Keller - Osterhorngruppe
Abseilen im Feuchten Keller - Osterhorngruppe

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum