Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Mittwoch, 11. Juli 2007

Bergwacht und Rettungsdienst versorgen 27-Jährige

BAD REICHENHALL (ml) Eine 27-jährige Frau aus Hof bei Salzburg zog sich am Mittwochnachmittag schwere Verletzungen zu, als sie vom Soleleitungsweg zwischen Thumsee und Antoniberg drei Meter tief über den Steilhang abgestürzt und weitere 15 Meter tief abgerutscht war.

Die Verletzte konnte gegen 15.20 Uhr noch selbständig über Handy einen Notruf absetzen und wurde nach kurzer Suche von den Einsatzkräften rund 70 Meter oberhalb der Staatsstraße 2101 entdeckt. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle kümmerten sich die Ehrenamtlichen der Bergwacht um den Abtransport im Vakuumbett.

Die Besatzung eines BRK-Rettungswagens (RK/BY 1615) brachte die Österreicherin im Anschluss zur weiteren Behandlung ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall. Neben Notarzt (RK/BY 1620) und Rettungsdienst (RK/BY 1615) waren die Bergwachten Bad Reichenhall und Freilassing mit insgesamt neun Einsatzkräften rund eine Stunde lang im Einsatz. Warum die Frau abgestürzt war, ist bisher noch völlig unklar.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum