Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 22. Juni 2008

65-jährige Wanderin übersteht 50-Meter-Absturz leicht verletzt

Bergwacht rettet Frau aus Gröbenzell per Rettungstau vom Fuderheuberg

PIDING (ml) – Einen 50-Meter-Absturz durch steiles Waldgelände am Fuderheustein (Hochstaufen) hat eine 65-jährige Wanderin aus Gröbenzell bei München am Samstagnachmittag leicht verletzt überstanden. Die Frau brach gegen 15.45 Uhr in der Nähe der Martlalm mit Kreislaufproblemen zusammen und fiel vom Weg einen Abhang hinab; nach erster Einschätzung durch den behandelnden Notarzt überstand sie den Unfall mit Schürfwunden, Prellungen und Platzwunden am Kopf und im Gesicht.

Einheimische Wanderer fanden die Frau, leisteten sofort Erste Hilfe und setzten per Handy einen Notruf ab. Die BRK-Rettungsleitstelle Traunstein alarmierte den Einsatzleiter der Reichenhaller Bergwacht, der zur Unterstützung den Rettungshubschrauber „Christoph 14“ anforderte. Im Schwebeflug stieg der Notarzt an der rund 1.200 Meter hoch gelegenen Einsatzstelle aus und übernahm die medizinische Erstversorgung der Verletzten, die im Anschluss von einem Bergwacht-Luftretter mit dem Rettungssitz gesichert und am Variablen Tau zum Zwischenlandeplatz nach Piding-Urwies geflogen wurde. Eine Krankenwagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte die Patientin zur weiteren Behandlung ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall. Acht Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Freilassing waren rund eine Stunde lang im Einsatz.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum