Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Übung im Gelände

Retter mit Gebirgstrage

Jährliche Übungen im Gelände, wie hier in der Hüttelbachklamm nahe Krün, bei denen die Handhabung mit Rettungsgerät wie dem Statikseil und der Gebirgstrage geübt wird. Das Statikseil in Kombination mit einem Flaschenzugsystem kommt immer dann zum Einsatz wenn der Unfallort schwer zugänglich ist oder bei schlechtem Wetter, wodurch ein Helikoptereinsatz zu riskant wird. Nur ein  jährliches Training garantiert den sicheren Umgang mit diesen Spezialgeräten

 

 

 

Luftrettungsübungen

Um im Einsatz sicher am Hubschrauber zu arbeiten und den Verletzten sicher abtransportieren zu können, finden jährlich Luftrettungsübungen sog. Windentrainings statt. Bei diesen Übungen, welche entweder mit der Hubschraubern der Luftwaffe oder mit BK 117 des ADAC durchgeführt werden, übt man an verschiedenen Stationen das Auf- und Abwinchen von Bergrettern und Verletzten mittels Bergesack.

Canyonrettung

Einsatzübung- Verkehrsunfall Vorderriss

Fotos: H. Habersetzer

Bei dieser Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehr Wallgau, SEG Krün-Wallgau und Bergwacht Krün wurde folgendes Unfallszenario angenommen:

Ein mit drei Personen besetzter Kleinwagen kommt an der Brücke "sausender Graben" von der Fahrbahn ab und stürzt in einen  schwer zugänglichen ca. 40m tiefen Graben und bleibt auf dem Dach liegen. Eine Person wird aus dem Wagen geschleudert wobei die anderen beiden in ihrem Auto schwerverletzt eingeklemmt werden.

Anhand dieses inszenierten  Unfalles sollte das Zusammenspiel der einzelnen Rettungskräfte mit ihren Einsatzspektren geübt und vertieft werden.

So waren die Aufgaben wie folgt verteilt:

  • FFW übernahm die Verkehrsabsicherung, Sicherung des Autowracks, Herstellung eines Rettungsweges aus dem Wrack sowie evtl. Brandbekämpfung am Unfallort.
  • Die Schnell-Einsatz-Gruppe übernahm die medizinische Erstversorgung der Patienten.
  • BW-Krün übernahm die Absturzsicherung (Seilgeländer) für die Rettungskräfte und sorgte für die Bergung der Verletzten mittels Gebirgstrage und Statikseil.

Das Resumee der Übung war überaus positiv und man kam zu der Erkenntnis dass man im Ernstfall die Synergien dieser Rettungsorganisationen sehr gut nützen kann, wenn man eine entsprechende Einsatzleitstruktur einhält.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum