Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Montag, 12. März 2012

ABGESTÜRZTE SCHNEESCHUH-WANDERIN AM SEELEKOPF

Innerhalb von vier Wochen der zweite Absturz mit Schneeschuhen

OBERSTAUFEN (Oberallgäu): Am Sonntag den 11.03.2012 unternahm eine vierköpfige Gruppe eine Schneeschuhtour von der Hochgratbahn-Talstation über das Rindalphorn auf den Hochgrat und  zum Staufner Haus. Nach einer Rast in der DAV Hütte ging die Gruppe bei Nebel weiter zum Seelekopf und wollte über den steilen Seelekessel absteigen.

Beim Einstieg vom Gratweg in den Seelekessel rutschte eine 47-jährige Schneeschuhwanderin ab und stürzte über eine steile Flanke ca. 20 m ab. Auf einem kleinen Band an einem Baum blieb sie liegen und zog sich eine Fußverletzung zu.

In einer aufwändigen Bergung bis in die Nacht hinein retteten 12 Mitglieder der Bergwacht Oberstaufen die Verunfallte. Einsatzende war um 20.30 Uhr.

Dieser Unfall war bereits der zweite Absturz eines Schneeschuhwanderers auf dem schmalen Sommer-Gratweg zwischen Hochgrat und Falken innerhalb von 4 Wochen.  Im Winter wird er vereinzelt von Skitourengehern begangen, erfordert aber aufgrund des schmalen Grates und den zwar kurzen, aber steilen Passagen große Erfahrung und Können. Im Winter ist es eine technisch sehr anspruchsvolle Tour.


mehr Bilder und Details

BW Oberstaufen/11.03.2012

Autor: Z-BWO

Abseilstelle in den Seelekessel

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum