Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

17.11.2017

Skibasar am 17.-18. November 2017 in Altötting

Die Top-Gelegenheit, sich günstig für den kommenden Winter einzudecken und um eigene Ausrüstung und Bekleidung zu verkaufen!

Neben den üblichen Wintersportausrüstungen für Ski-Alpin, Ski-Langlauf und Skitourengehen werden auch Artikel für Inline-Skaten, Schlittschuhe, Eishockeyausrüstung, Rücksäcke, Kletterausrüstung, Pickel und Steigeisen angeboten. Angenommen wird nur sauberes, einwandfreies Material. Nicht angenommen werden Unterbekleidung, Reepschnüre, Klettergurte und Seile.

Die Bergwacht ist nur Vermittler und übernimmt keine Haftung für die zum Verkauf angebotene Ware.

Bei der Annahme sind für jeden Artikel 0,50 Euro Vermittlungsgebühr zu entrichten. Vom Verkaufsbetrag werden 10% von der Bergwacht einbehalten. Der Erlös dient der Ausbildung in der Bergwacht sowie der Anschaffung von notwendigen Ausrüstungsgegenständen.

In der Bergwacht Altötting entsteht die Spezialgruppe Umwelteinsatz

Ein Bergwacht-Umweltschutzanhänger wird bald auch im Landkreis Altötting stationiert sein.

Ende Mai 2017 wurde von der Bergwacht Bayern offiziell bekannt gegeben, dass in der Bergwacht-Bereitschaft Altötting die neue Spezialgruppe „Umwelteinsatz“ für die Region Chiemgau entstehen wird.

Neben den bergfernen Bereitschaften Traunstein mit der Spezialaufgabe LKLD (dem so genannten „Technikbus“) und Freilassing mit der Höhlenrettungswache erfolgt mit dieser neuen Aufgabe nun auch eine Aufwertung für Altötting.

Hauptaufgabengebiet wird die Beratung und Unterstützung mit Spezialausrüstung in der Bergwald-Brandbekämpfung in den nahen Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen in Zusammenarbeit mit den lokalen Feuerwehren und Bergwachten sein. Dazu ist wird ein Einsatzfahrzeug samt Anhänger beschafft, der mit feuerfester Bekleidung, feuerhemmenden Seilen und technischer Ausrüstung bestückt werden wird. Weitere Einsatzbereiche werden die Tierrettung und Umweltverschmutzung am Berg sein.

Ab dem vierten Quartal 2017 wird das Einsatzfahrzeug und das benötigte Material zur Verfügung stehen. Bis dahin wartet noch viel Arbeit auf die Bergwacht Altötting unter Führung von Bereitschaftsleiter Sepp Jaschek: Bislang gibt es in Bayern lediglich eine bestehende Spezialgruppe Umwelteinsatz in Murnau, mit der bereits reger Austausch herrscht. Viele Abläufe und Methoden müssen aber selbst erarbeitet werden. Das heißt ausprobieren, üben und verbessern. Daneben soll die Spezialgruppe auch umfangreiches Fachwissen zu Naturschutz, Naturkatastrophen und Geologie verfügen. Mit Franz März, dem Ressortleiter Naturschutz in der Bergwacht-Region Chiemgau und ebenfalls Naturschutz-Ausbilder in Altötting, steht dazu bereits ein kompetenter Mann in den eigenen Reihen. Weitere vier Bergwachtler werden Ende September 2017 den Einsatzleiter-Lehrgang „Umwelteinsatz“ absolvieren.

Die Altöttinger Bergwachtler gehen ihre neue Aufgabe mit viel Motivation, Engagement und Eigenverantwortung an.


24 Stunden-Tour - Unterwegs im Chiemgau

Die Bergwacht Altötting ist bei der 24 h- Wanderung des DAV Neu-/Altötting rund um Hochries, Spitzstein, Geigelstein und Kampenwand mit dabei.

Weitere Infos gibt es hier: Homepage DAV NAÖ

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum