Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Dienstag, 9. März 2010

Kräftemessen der Bergwachten am Obersalzberg

Berchtesgaden - Bergwacht Berchtesgaden erinnert mit 24. Gedächtnislauf an Anton Wein

BERCHTESGADEN – An einem der vergangenen Wochenenden erinnerte die Bergwacht Berchtesgaden mit dem jährlich stattfindenden „Laxer-Anton-Gedächtnislauf“ an ihren verdienten Kameraden Anton Wein, der am 14. Februar 1986 am Kilimandscharo tödlich verunglückt war. Zu seinem Gedenken veranstalteten die Bergretter nun schon zum 24. Mal den Skiwettkampf, zu dem wie bereits im Vorjahr auch die Nachbarbereitschaften Marktschellenberg und Ramsau in die Skiarena Skytop auf den Obersalzberg mit eingeladen waren. Im sportlichen Wettkampf testen die Bergwachtmänner und -frauen ihre Fitness und ihre erlernten Fähigkeiten.

Wie schon 2009 wurden alle Teilnehmer aus den verschiedenen Bereitschaften in mehreren Teams durcheinander gemischt. Die Auslosung fand bereits am Vortag im Bergwachthaus Berchtesgaden statt; somit konnten sich die Teilnehmer bereits untereinander im Voraus absprechen und ihren eigenen Rennablauf klären. Eine Mannschaft bestand aus einem vierköpfigen Team mit je zwei Aufsteigern und zwei Abfahrern.

Um 17 Uhr erfolgte der Startschuss am Kassenhäuschen. Insgesamt waren sieben Mannschaften an den Start gegangen. Der erste Aufsteiger ging vom Kassenhäuschen bis zur Talstation des Eckerbichl-Lifts und stieg dann weiter über die steile Lifttrasse bis zum Interconti auf. Dort übergab er dann in der Wechselzone an den ersten Abfahrer, der unmittelbar danach mit der Suche nach einem vergrabenen Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS-Gerät) begann. Als er fündig wurde musste er mit dem LVS-Gerät durch einen Riesentorlauf zum Kassenhäuschen abfahren. Dort angekommen schlug er den zweiten Aufsteiger ab, der nun den gleichen Weg hinter sich bringen musste wie der erste Aufsteiger. In der Wechselzone wurde wieder an den zweiten Abfahrer übergeben; dieser musste nur noch die gesteckten Tore bewältigen um dann im Ziel am Kassenhäuschen einzutreffen.

„Ohne die altgedienten Bergwachtmänner wäre so einiges nicht möglich: Sie kümmerten sich um die Zeitnahme und überprüften in den Wechselzonen die Übergabe der Aufsteiger an die Abfahrer sowie die nachfolgende Suche nach dem LVS-Gerät. Dafür recht herzlichen Dank!“, lobte Bereitschaftsleiter Franz Brandner. Im Anschluss an das Rennen fand die bereits traditionelle Siegerehrung mit Sachpreisverlosung statt, wobei neben den Teilnehmern auch die übrigen Bergwachtmänner und -frauen zum kameradschaftlichen Zusammensein erschienen. Brandner „Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren und Veranstaltern der Bergwacht Berchtesgaden Stefan Aschauer, Michael Graßl und Tobias Schuster für die gelungene und tolle Durchführung des 24. „Laxer-Anton-Gedächtnislaufs“.

Platz 1 belegten Stefan Aschauer, Andreas Baumann, Stefan Obermaier und Manfred Zechmeister. Auf den zweiten Platz wurden der zweite Stefan Aschauer, Franz Brandner, Jakob Brandner und Wenzel Meissner zurückgeschlagen. Peter Bauer, Josef Bernegger, Stefan Lederbauer und Christian Wolf schafften es auf den dritten Platz.

 

Mehr über die >> Bergwacht Berchtesgaden << und den >> RK Kreisverband BGL <<

 

Autor: BW Berchtesgaden, Markus Leitner

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum