Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Aktivitäten Mai 2017

Nicht nur bei Einsätzen war die Bergwacht Schönwald im Mai gefordert.

So sicherten am letzten Samstag vier Bergwachtler mit dem Rettungsfahrzeug eine Wanderung des Fichtelgebirgsvereins (FGV) in Thierstein ab.

Am Sonntagnachmittag stand nach den beiden Einsätzen zum Abschluss des Wochenendes noch Klettern mit der Jugendgruppe und Anwärterausbildung für die Sommerprüfung am Dürrnstein (Kornberg) an. Hierbei wurde die behelfsmäßige Bergrettung (Seilverlängerung, Flaschenzüge) im Gelände geübt.


Somit liegt ein ereignisreiches, aber auch sehr abwechslungsreiches Wochenende hinter der Schönwalder Bergwachtlern.

Jahreshauptversammlung 2017

Bereitschaftsleiterin Silvia Hochholdinger begrüßte alle Mitglieder der Bergwacht Schönwald zur alljährlichen Hauptversammlung. Zu Beginn gedachte sie des erst zum Jahresbeginn verstorbenen Ehrenbereitschaftleiters Lothar Neubauer. Er war mehr als 40 Jahre Bereitschaftsleiter in Schönwald und damit dienstältester Bereitschafsleiter der Bergwacht Bayern. Sie gedachte ferner des im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Hans-Jürgen Preis.

In ihrem Rückblick wies sie auf die vielen Veranstaltungen und Dienste im vergangenen Jahr hin, dafür wurden ca. 18.000 Stunden aufgebracht. So wurden unter anderem Sanitätsdienste bei den Wiesenfesten in Schönwald und Selb, beim Festival Mediaval sowie bei Spielen des VER Selb durchgeführt. An den insgesamt 26 Dienstabenden wurden regelmäßig Ausbildungen durchgeführt. Mitglieder der Bereitschaft waren auch auf verschiedenen Lehrgängen der Bergwacht Bayern im Ausbildungszentrum in Bad Tölz. Aktive der Bereitschaft sind überdies in verschiedenen Funktion in der Region Fichtelgebirge tätig. Im Bericht über die Jugendarbeit wies Tanja Striegel auf die verschiedenen Aktivitäten der Jugend hin. Erfreulich ist, dass mit Franziska Werner und Henrik Laubert zwei Jugendliche ihre Ausbildung zum aktiven Mitglied der Bergwacht abgeschlossen haben. Naturschutzausbilder Udo Werner berichtete über die durchgeführten Naturschutzstreifen im nordöstlichen Landkreis Wunsiedel.  Er berichtete außerdem über weitere Einsätze: Sie wurden im vergangenen Jahr zu 11 Einsätzen gerufen, wobei auch dreimal die Unterstützung des Rettungshubschraubers notwendig war. Die Einsatzleiter aus der Bereitschaft wurden darüber hinaus zu vier Einsätzen im Bereich Sechsämterland gerufen. Die Suchhunde der Bergwacht Region Fichtelgebirge wurden im vergangenen Jahr zehnmal angefordert. Alexander Meckl als Funkausbilder wies auf die Neueinführung des Digitalfunks hin, was seit seiner Einführung im Sommer 2016 ohne Probleme funktioniert. Kassier Reinhard Frenzl verlas im Anschluss den Kassenbericht. Er berichtete, dass ein Großteil der Versicherungsbeiträge und die Beschaffung von Einsatzbekleidung, die von der Bereitschaft alleine getragen werden müssen, die Kasse erheblich belastet.

Die anschließend durchgeführte Neuwahl erbrachte folgendes Ergebnis: Silvia Hochholdinger wurde als Bereitschaftsleiterin wiedergewählt, ebenso wie Udo Werner als Stellvertreter.

Tanja Striegel und Franziska Werner wurden als Kassenrevisoren gewählt.

Zum Abschluss und im Ausblick auf das kommende Jahr 2017 berichtete Silvia Hochholdinger, dass in diesem Jahr die Anwärter wieder verschieden Lehrgängen und Prüfungen ablegen müssen, die zum Teil auch im Gebirge stattfinden.

Nachruf

Am 10.01.2017 ist unser langjähriger Kamerad und Ehrenbereitschaftsleiter Lothar verstorben.

Lothar wird immer ein Teil der Bergwacht Schönwald bleiben und wir werden ihn sicher alle in unserer Erinnerung behalten.

Lothar war seit 01.01.1951 bei der Bergwacht Schönwald, von 1953 bis 1968 und von 1973 bis 2009 war Lothar Bereitschaftsleiter der Bergwacht Schönwald und er war somit dienstältester Bereitschaftsleiter in Bayern.

Im Juli 2015 wurde ihm in Bayreuth durch den damaligen Umwelt- und Gesundheitsminister Werner Schnappauf das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Seit April 2009 war Lothar Ehrenbereitschaftsleiter unserer Bereitschaft und er war bis 2016 aktiv bei den Aktivitäten und Diensten der Bergwacht Schönwald dabei.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

 

 

 

Wir gratulieren

Unsere Anwärter Franzi Werner und Henrik Laubert haben ihre BW-Ausbildung hinter sich gebracht und sind nun nach der bestandenen Prüfung Luftrettung in Bad Tölz fertiger Bergwachtler.

Herzlichen Glückwunsch von uns.

 

Unserm Tim Lennartz gratulieren wir zur bestandenen Prüfung Notfallmedizin.

Auch dazu herzlichen Glückwunsch von uns.

Ausbildung in Bad Tölz

Im Oktober 2016 machten sich 4 Kameraden der Bergwacht Schönwald mit ihrem Schönwalder Luftrettungsausbilder nach Bad Tölz auf. Dorf fand im Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (ZSA) wieder einmal die Ausbildung am Hubschrauber statt. Für die aktive Einsatzkraft der Bergwacht ist diese jährliche Ausbildung in Bad Tölz ein Pflichttermin. Vormittags wurde der Umgang mit dem Statikseil sowie die Bergung eines Gleitschirmfliegers aus einem Baum geübt. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Hubschrauberausbildung. Auf dem Programm standen die Evakuierung aus einer Gondel, eine Bergung mittels Rettungsdreieck von einem Hausdach, das Aufwinchen eines Verletzten mithilfe des Bergrettungssackes sowie die Kapprettung. Weiterhin wurde auch die Früh-Defi-Rezertifizierung durchgeführt.

 

Wir gratulieren

Wir gratulieren unserem Anwärter Felix Birkner zur bestandenen Prüfung Notfallmedizin.

Kitzsteinhorn Herbst 2015

Fit für den Winter – war das Motto der diesjährigen Ausbildung der Bergwacht Schönwald auf Salzburgs einzigem Gletscher. Die Ende Oktober zur Tradition gewordene Winterausbildung am Kitzsteinhorn stand auch dieses Jahr wieder auf dem Programm. Vom jungen Anwärter bis zum erfahrenen Einsatzleiter waren alle Generationen der Bergwacht vertreten, um sich auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten. Bereits am Freitagnachmittag begann es mit der Anreise nach Kaprun. Nachdem gegen 22:00 Uhr das Quartier für das Wochenende bezogen war, wurden die letzten Details besprochen. Am Samstag um 8:00 Uhr ging es los in Richtung Gletscher, um kurz nach 9:00 auf knapp 3000 m das erste Mal in dieser neuen Wintersaison auf die „Brettln“ zu steigen. Neben den 4 Anwärtern, 2 Jugendlichen und 5 Bergwachtlern stand dieses Jahr auch ein Anwärter aus Mehlmeisel mit auf der Teilnehmerliste. Das Wetter zeigte sich an beiden Tagen von seiner besten Seite und machte diese zu einem weiteren unvergesslichen Erlebnis.

Gratulation zur bestandenen Sommerprüfung

Die Bergwacht Schönwald gratuliert ihren Anwärtern Franzi Werner und Henrik Laubert

zur bestandenen Sommerprüfung.

Die Prüfung begann am Freitag mit der Theorieprüfung, ging am Samstag am Rudolfstein mit der plan- und behelfsmäßigen Bergrettung weiter und endete am Sonntag mit einer Bergung aus unwegsamen Gelände.

Hochtour auf das Kitzsteinhorn

Anfang August machte sich ein Teil der BW Schönwald wieder auf den Weg zu einem Wochenende im Gebirge.

Ziel war dieses Mal das 3.203 m hohe Kitzsteinhorn im Salzburger Land, wo die Schönwalder schon einige Male im Winter zum Skifahren waren.

Hier entstand auch die Idee, im Sommer den Gipfel zu besteigen, gesagt - getan.

Bei schönem Wetter fuhren die Kameraden am Samstag mit der Seilbahn bis zum Panoramablick, um dort den einstündigen Aufstieg - mit Drahtseilen versichert und mit einem luftigen Grat am Schluß - zum Gipfel in Angriff zu nehmen.

Belohnt wurden die Bergwachtler mit einem herrlichen Weitblick auf die umliegenden Gipfel, wie Großglockner, Großvenediger, Hochkönig und Zugspitze.

Nach einer kurzen Gipfelrast erfolgte der Abstieg auf dem gleichen Weg. Da aufgrund von Bauarbeiten für die neue Liftanlage der geplante Weg zum Alpincenter nicht genommen werden konnte, wurde wiederum die Seilbahn zu Hilfe genommen.

Vom Alpincenter ging es dann aber zu Fuß weiter.

Für einen Teil der Gruppe hinab zur Langwied und von dort zurück ins Tal, für den anderen Teil ging es zur Krefelder Hütte, wo Quartier genommen wurde und ein gemütlicher Hüttenabend in geselliger Runde den Tag ausklingen ließ.

Am Sonntag ging es dann für alle wieder zurück nach Hause.

Für die Bergwachtler war es wieder ein Erlebnis der ganz besonderen Art und alle waren der Meinung, dass es nächstes Jahr wieder eine Sommertour geben wird.

Eignungstest Sommer 2015

Drei Anwärter der Bergwacht Schönwald haben am Sonntag erfolgreich am Eignungstest Sommer der Bergwacht Fichtelgebirge teilgenommen.

Am Rudolfstein bewiesen Conny, Jörg und Tim ihre Kenntnisse in den Fächern Knotenkunde, Sicherungstechnik und Standplatzbau. Im praktischen Teil musste eine Tour am Treppenstein bewältigt werden.


Die Bergwacht Schönwald gratuliert den Anwärtern zum bestandenen Eignungstest Sommer.

Ehrungsabend in Fichtelberg

Bei einem Ehrungsabend der Bergwacht Fichtelgebirge in Fichtelberg wurden auch einige Kameraden der Bergwacht Schönwald für ihre besonderen Dienste ausgezeichnet.

Die Leistungsauszeichnung der Bergwacht Bayern in Bronze erhielten Reinhard Frenzl, Rainer Leupold, Siegfried Schmidt und Alfred Elbel.

Die Auszeichnung für 40 Jahre Dienst in der Bergwacht Schönwald erhielt Heribert Zeischke.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Bergwacht Schönwald wurde Hans-Jürgen Preis geehrt.

Die Festrednerin an diesem Abend, die stellvertretende Bezirksvorsitzende des Roten Kreuzes von Ober- und Mittelfranken, die Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer, hob vor allem das überdurchschnittliche ehrenamtliche Engagement der Bergwacht hervor.

Nach der Ehrung folgte ein Bericht über die Rettung aus der Riesending-Höhle.

Der Ehrungsabend wurde durch ein gemeinsames Abendessen abgerundet.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum