Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 28. Juni 2009

Ruhpolding - 49jährige Frau mit Unterschenkelfraktur

Am Samstag, 27.06. gegen 17:30 Uhr wurde der Einsatzleiter der Bergwacht Ruhpolding alarmiert.

Eine 49jährige Frau hatte sich auf dem Weg zwischen der Röthelmoosalm und der Hörndlalm eine Fraktur des Unterschenkels zugezogen.

Da das Meldebild nur eine grobe Einschätzung des Einsatzortes zuließ, wurde zunächst ein Bergwachtmann und der Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 14 auf der Hörndlalm abgesetzt. Während sich die beiden von oben der Unfallstelle näherten, fuhren die übrigen Einsatzkräfte auf die Röthelmoosalm um das weitere Vorgehen mit der Besatzung des Rettungshubschraubers abzustimmen und die Einsatzstelle ggf. zu Fuß erreichen zu können. Da aufgrund der Lage des Einsatzortes Kommunikationsprobleme zu erwarten waren, wurde bereits bei der Zufahrt zur Röthelmoosalm das Einsatzleitfahrzeug an geeigneter Stelle abgestellt und auf Relaisbetrieb konfiguriert. Die Einsatzkräfte entschieden sich für eine Taubergung. Das dazu benötigte Material und die „Transportkraft“ zum Erreichen eines geeigneten Abflugortes, wurde von der Bergwacht zu Fuß von unten an die Einsatzstelle geliefert. Nach erfolgreicher Taubergung wurde die Patientin auf der Röthlemoosalm umgeladen und vom Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Traunstein transportiert. Im Einsatz war die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 14 und 8 Mann der Bergwacht Ruhpolding.

Autor: T.P.

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum