Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Donnerstag, 9. Februar 2017

Erschöpften Schneeschuhwanderer aus dem Lattengebirge gerettet

69-jähriger Tourist geborgen

Am Donnerstag kurz nach 14.30 Uhr ging ein Notruf aus dem Lattengebirge ein, wo eine Gruppe Schneeschuhwanderer unterwegs war; ein 69-jähriger Tourist war so erschöpft, dass er selbst nicht mehr absteigen konnte. Die alarmierte Reichenhaller Bergwacht rückte über Winkl mit dem All-Terrain-Vehicle (ATV) aus – zeitgleich flog der Notarzthubschrauber „Heli 1“ aus Waidring an, da alle anderen regionalen Hubschrauber-Stationen unterhalb der Inversionsnebeldecke (rund 1.200 Meter) lagen. Die Besatzung konnte den Mann zwischen Karkopf und Dreisesselberg finden und per Rettungstau aus dem Hang fliegen. Er wurde anschließend zum Krankenhaus Sankt Johann gebracht, da alle anderen bayerischen Kliniken im Nebel lagen. Die restliche Gruppe konnte ohne Hilfe zu Fuß absteigen.

Autor: BW Rei E02 2017

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum