Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 9. Juni 2013

Hochwassereinsatz Deggendorf

Bergrettungskräfte aus dem ganzen Allgäu unterstützten die Katastrophenhelfer in Deggendorf. Mit sieben wadtauglichen Geländefahrzeugen, mit je drei Mann Besatzung, waren fast eine Woche im Krisengebiet um Deggendorf im Einsatz.

Die gesamte Bergwacht Bayern unterstützte die Hochwasserkatastrophe mit insgesamt über 45 geländegängigen Fahrzeugen. Im Einsatz waren ca. 500 Bergrettungskräfte aus ganz Bayern eingebunden. Das Einsatzgebiet lag im Bereich von Deggendorf. Zu den Aufgaben im Krisengebiet gehörte der Sanitätsdienst für die Bevölkerung und für die Katastrophenhelfer. Die Fahrzeuge sind auch für Fahrdienste aller Art eingesetzt worden. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Luftrettung. Auf mehreren Hubschraubern mit Seilwindeneinrichtung wurde zusätzlich ein Berg- und Wasserretter als ergänzendes Besatzungsmitglied aufgestockt. Ihre Aufgaben bestanden in der Evakuierung eingeschlossener Personen. Am Samstag endete für die Allgäuer Bergwacht der Katastropheneinsatz. Von der Bergwacht Immenstadt waren drei aktive Bergrettungskräfte im Einsatz.

Autor: Bergwacht Immenstadt

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum