Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 14. Oktober 2012

Unfall mit Geländefahrzeug – drei Verletzte

IMMENSTADT - Ein abgestürztes Geländefahrzeug mit insgesamt drei verletzten Personen, - einer davon eingeklemmt – löste einen anspruchsvollen Großeinsatz der Rettungskräfte aus. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Rettungsorganisationen funktionierte reibungslos.

Als die Rettungskräfte gegen Mitternacht alarmiert wurden, lag der Unfallzeitpunkt schon Stunden zurück. Bei der Talfahrt mit einem Fahrzeug kam der Fahrer vom schmalen Alpweg unterhalb der Rinderhornalpe ab. Dadurch stürzte das Fahrzeug mit den Insassen etwa 50 Meter einen felsdurchsetzten Wiesenhang hinunter und blieb in einer wassergefüllten Mulde liegen. Das Ergebnis: Eine eingeklemmte Person und zwei Verletzte.

Einem der Verletzten gelang es zu Fuß ins Tal abzusteigen und die Rettung zu alarmieren. Er selbst hatte neben kleineren Verletzungen auch eine Knöchelfraktur.

Hauptaugenmerk wurde auf die eingeklemmte Person gelegt. Denn diese lag unter dem Fahrzeug teilweise im Wasser. Nach anheben des Fahrzeuges durch die Feuerwehr Gunzesried und Sonthofen wurden sofort die notärztlichen Maßnahmen eingeleitet. Seine Körperkerntemperatur betrug nur noch lebensbedrohliche 32 Grad. Das Bergwacht-Geländefahrzeug transportierte den Schwerverletzen ins Tal, wo er vom Rettungswagen übernommen wurde. Zeitgleich übernahm ein weiteres Rettungsfahrzeug die verletzte Person die den Notruf absetzte und transportierte ihn in eine Klinik. Der dritte Verletzte hatte neben kleineren Schürfwunden ebenfalls eine starke Unterkühlung.

Die Rettungsaktion konnte nach vier Stunden abgeschlossen werden. Im Einsatz waren: Die Feuerwehren Gunzesried und Sonthofen, drei Rettungswägen der Landrettung, der Sanitäts-Einsatzleiter, ein Notarzt, 12 Bergretter von der Bergwacht Immenstadt und die Polizei.

Autor: Bergwacht Immenstadt

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum