Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 24. Juni 2012

Schönes Wochenende bereitet der Bergwacht Oberstdorf reichlich Arbeit

Das herrliche Wetter bringt viele Wanderer und Bergsteiger in die Allgäuer Berge

Zu insgesamt fünf Einsätzen wurde die Bergwacht Oberstdorf am vergangenen Wochenende alarmiert. Am Freitagnachmittag war ein 34-jähriger Wanderer aus Pforzheim auf dem Weg über das Halenwanger Eck zur Mindelheimer Hütte unterwegs. Auf einem Schneefeld verlor er nach eigenen Angaben den Weg und kam im weglosen Steilgelände weder vor noch zurück. Mit Unterstützung des Rettungshubschraubers CHR 17 wurde ein Bergretter in der Nähe des Wanderers abgesetzt. Der Bergwachtmann brachte den verstiegenen wieder auf sicheren Boden zurück. Fast zeitgleich ging eine Alarmierung mit Verdacht auf  Herzinfarkt im Bereich der Nebelhornbahn Mittelstation ein. Ein Bergwachtmann der zufällig vor Ort war übernahm umgehend die medizinische Erstversorgung bis der Rettungshubschrauber CHR 17 mit Notarzt zur weiteren Behandlung eintraf  und den Patienten ins Krankenhaus transportierte.

Am Samstagnachmittag musste die Bergwacht Oberstdorf zuerst zur Richtersalpe um eine ältere Dame mit Kreislaufproblemen zu versorgen und ins Tal zu bringen. Unmittelbar im Anschluss daran musste eine 22-jährige Wandererin mit einer Sprunggelenksverletzung am Peters-Älpele mit Hilfe des geländegängigen Rettungsfahrzeuges abgeholt werden. Ein weiterer Einsatz wurde vom Waltenberger Haus gemeldet. Eine Wandererin hatte sich eine Kopfverletzung zugezogen und wurde im Direktanflug mit Hilfe des Rettungshubschraubers CHR 17 ins Krankenhaus im Tal befördert.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum