Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Freitag, 6. Januar 2017

Schwerer Rodelunfall am Blomberg

Am Drei-Königs-Tag stieß eine jugendliche Schlittenfahrerin mit einem Baum zusammen. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen. Die Bergwacht Bad Tölz rückte mit dem Geländefahrzeug zur Rettung aus.

Wackersberg/Blomberg - Gegen 14.20 Uhr wurde die Wachmannschaft an der Blomberghütte zu einer schwerverletzten Rodelfahrerin alarmiert. Die Bergretter machten sich, aufgrund des Schlittenbetriebs, mit dem raupenbetriebenen Geländefahrzeug und dem Akja auf den Weg zur Einsatzstelle. Zugleich wurde die Rodelbahn vorübergehend für eine gute halbe Stunde gesperrt, um die Einsatzstelle von Schlittenfahrern abzuschirmen. Ebenso wurde dadurch eine ungestörte und sichere Versorgung ermöglicht.

Die Versorgung der jugendlichen Patientin, welche unglücklich mit ihrem Schlitten gegen einen Baum prallte und zahlreiche Prellungen im Halswirbel- und Brustbereich, sowie am Becken und Oberschenkel erlitt, erfolgte durch die Bergretter und den nachrückenden Bergwachtnotarzt. Als die Verletzte durch die Retter stabilisiert war, wurde sie - unter ärztlicher Betreuung - im Akja ins Tal gebracht. Von dort aus ist sie mit dem Rettungshubschrauber Christoph Murnau in die Klinik transportiert worden.

Zudem diente die Bergwachthütte an diesem Tag als Aufwärmstube für zahlreiche Wintersportler, welche die eisige Kälte unterschätzten und ausgekühlt waren.

Autor: Bergwacht Bad Tölz

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum