Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Dienstag, 5. Mai 2015

Nachteinsatz an der Probstalm

Am Sonntag den 03.Mai um 01:15 Uhr wurde die Bergwacht Lenggries zur Probstalm alarmiert.

Ein 28 jähriger Mann verbrachte das Wochenende mit einer Gruppe auf der Alm, als er in der Nacht an einer akuten Blinddarmentzündung erkrankte.

Acht Bergretter und ein Bergwacht - Notarzt machten sich mit zwei Einsatzfahrzeugen auf den Weg ins Längental und stiegen von dort weiter mit Gebirgstrage, Luftrettunssack, und Seilmaterial, zur Probstalm auf. Auf der Alm wurde der Patient notärztlich untersucht, mit Medikamenten versorgt und mit Wärmedecken im Luftrettungssack transportfähig gemacht. Weil ein Hubschraubereinsatz aufgrund der Nachtstunden mit Dauerregen und tiefenhängenden Wolken nicht möglich war, begann jetzt ein dreistündiger Abstieg mit der Gebirgstrage über steiles, teils felsdurchsetztes Terrain. Zunächst konnte der Patient über Altschneefelder schonend abgeseilt werden, dann kam der Steig mit den schwierigen Passagen. Für einen schonenden Transport wurde ein Dyneemaseil gespannt, an der der Patient in der Gebirgstrage talwärts gelassen wurde. Im unteren Bereich musste unter großer Kraftanstrengung noch der verblockte Steig überwunden werden, ehe der Patient in das Bergrettungsfahrzeug eingeladen und ins Tal gefahren werden konnte. Hier wurde der Patient um 06:30 Uhr, nach gut fünfstündiger Rettungsaktion, dem Landrettungsdienst übergeben werden, der ihn nach Tölz in die Klinik brachte.

Bereits am Mittwoch wurde die Bergwacht zu einem Kletterunfall ins Brauneckgebiet gerufen. Ein 30Jähriger Mann aus München war im Vorstieg ins Seil gestürzt, weil ein Griff ausbrach. Sein Kletterpartner hielt den Sturz, konnte aber eine Verletzung des Gestürzten am Sprunggelenk nicht verhindern. Als die Bergwacht am Unglücksort eintraf, war der Verletzte schon am Standplatz und konnte noch kurzer med. Versorgung mit der Gebirgstrage über ein Schneefeld zum Weg abgeseilt werden. Von dort wurde der Mann mit dem Bergrettungsfahrzeug nach Lenggries gebracht und dem Landrettungsdienst übergeben.

 

Autor: BW Lenggries

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum