Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Mittwoch, 6. August 2014

Alpinunfall am Geierstein

Am Freitag wurde die Bergwacht Lenggries zu einem schweren Alpinunfall am Geierstein gerufen. Auf dem Westanstieg von Hohenburg zum Geierstein war ein 63-jähriger Mann aus Erding ausgerutscht und in Folge über das steile mit Felsen durchsetzte Waldgelände knapp 50m abgestürzt

Seine Begleiter setzten sofort einen Notruf ab und begannen zu dem Verunfallten abzusteigen um erste Hilfe zu leisten. Der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 1 aus München nahm in Lenggries den Einsatzleiter auf und brachte diesen, zusammen mit der medizinischen Besatzung, zur Einsatzstelle. Zusätzlich stieg noch ein Bodenteam zur Einsatzstelle auf, weil zunächst nicht klar war, ob der Hubschrauber die Einsatzstelle erreichen konnte.

Beim Patienten angekommen, mussten die Bergretter eine Seilsicherung aufbauen um den Verletzten in dem anspruchsvollen Gelände medizinisch versorgen zu können. Anschließend wurde der Betroffene mit dem Notarzt per Rettungswinde an Bord des Hubschraubers genommen und nach Murnau in die Unfallklinik gebracht. Dort erlag der 63 jährige Mann aus Erding seinen schweren Verletzungen.

Parallel zu diesem Einsatz rückte ein weiteres Team aus Lenggries zu einem verunfallten Gleitschirmflieger aus. Der Flugsportler war unverletzt in einem Baum gelandet was von anderen Personen beobachtet und an die Rettungsleitstelle gemeldet wurde. Der havarierte Pilot benötigte aber keine Hilfe, somit konnte diese Einsatzmannschaft ohne Eingreifen wieder zurückfahren

Am Abend fuhr die Einsatzmannschaft zur Quengeralm im Brauneckgebiet. Dort hatte sich ein Wanderer eine Fußverletzung zugezogen, was einen Abstieg ins Tal unmöglich machte.

Autor: BW Lenggries

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum