Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Nachrichten

Samstag, 7. April 2012

Übung Seilbahnevakuierung am Wank

Standardisiertes Bergeverfahren wird an realer Einseilumlaufbahn geprobt

Gemeinsam mit den Bergwachten Garmisch-Partenkirchen und Grainau, übt die Bergwacht Krün den Ernstfall an der unteren Sektion der Wankbahn.

Da im Ernstfall bei völligem Stillstand der Bahn bis zu 24 Kabinen je Berg- und Talfahrseite evakuiert werden müssen und dies "in einer den Fahrgästen
zumutbaren Zeit" (BOSeil) bewerkstelligt werden muss, sind bei der Wankbahn hierfür mindestens 30 Bergretter in 2er Teams notwendig.

Durch das standardisierte Bergeverfahren konnten bei dieser Übung alle Fahrgäste in relativ kurzer Zeit aus ihren Kabinen abgeseilt und ins Tal gebracht werden.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum