Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Mittwoch, 18. Februar 2015

Traumhaftes Wetter und viele Einsätze

Beste Wintersportbedingungen lassen auch Einsatzzahlen ansteigen

Was normalerweise in einer ganzen Wintersaison an Einsätzen auf den Loipen im Oberen Isartal anfällt, mussen die Mitglieder der Bergwacht Krün jetzt in knapp zwei Woche bewältigen.

Los ging es 1.2.2015 als gegen 12:46 Uhr zeitgleich zwei Einsätze beim Einsatzleiter Krün eingingen: ein Oberschenkelhalsbruch auf der Sportloipe und eine bewusstlose Person bei Gerold.

Mitte letzter Woche musste ein Skitourengeher mit Verdacht auf eine Rückenfraktur mit Hilfe des Rettungshubschraubers Christoph 1 vom Simetsberg gerettet werden.

Auch unter der Woche war relativ viel los und so wechselten sich unterstützende Einsätze für den Landrettungsdienst auf den vereisten Wanderwegen mit Einsätzen auf dem Liopennetz ab.

Trauriger Höhepunkt war eine leider erfolglose Reanimation eines Langläufers am 7.2.2015. Die Bergretter vor Ort und der Notarzt des Innsbrucker Rettungshubschraubers Christophorus 1 konnten den 60-jährigen trotz intensiver Reanimationsversuche nicht mehr retten.

Die meisten Einsätze wurden mit dem Landrettungsdienst und dem Rettungshubschrauber Christoph Murnau abgewickelt, wie beispielsweise eine Oberarmfraktur auf der Barmseeloipe und eine Person mit akutem Unterzucker auf der Loipe Richtung Vorderriss.

Autor: GS BW Krün

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum