Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Dienstag, 1. April 2008

Am Geigelstein geht’s um die Wurst

Jedes Jahr am Weißen Sonntag, Sonntag nach Ostern, treffen sich alle Sachranger Bergretter mit Ihren Familien und Freunden am Geigelstein um die besten aus Ihren Reihen zu ermitteln. Dabei wird im jährlichen Wechsel ein ernsthafter Riesenslalom und ein Gaudirennen ausgefahren.

In diesem Jahr war ein Gaudirennen wieder an der Reihe. Dabei galt es, neben einem kleinen Abfahrtslauf, auch kleine Stationen schnellstmöglich zu bewältigen. So mussten nach Biathlonmanier zwei Holzklappscheiben mit Schneebällen umgeworfen werden. Um besser Zielen zu können, gab es davor noch ein Gläschen Sekt. Abgeschlossen wurde der Kurs dann noch mit einem Sprung ins Ziel. Bei herlichstem Wetter und idealen Schneeverhältnissen düpierte in diesem Jahr die Familie Angermaier dabei alle. Zwei von vier Klassen konnten sie für sich entscheiden. Die Ergebnisse im einzelnen: Gruppe Jugend: 1. Feistl Michael; Gruppe Damen: 1. Angermaier Monika, 2. Bauer Leni, 3. Pertl Barbara; Gruppe Bergwacht (über 50): 1. Bauer Christoph, 2. Kinne Franz, 3. Parigger Christian; Gruppe Bergwacht (unter 50): 1. Angermaier Rudi, 2. Reiserer Hans, 3. Angermaier Andreas. In der Gruppenwertung gewann die Dienstgruppe IV. Leer ausgehen musste aber keiner. Jeder der Teilnehmer erhielt einen Wurstpreis. Den Glückspreis, eine ganze Schweinshaxe, gewann Thomas Riepertinger. Er kam am nähesten an die Durchschnittszeit von schnellster und langsamster Zeit heran.

Autor: Hans Stangl

2. Bereitschaftsleiter Stefan Singhartinger, Bereitschaftsleiter Hans Feistl und Glückspreisgewinner Thomas Riepertinger

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum