Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Donnerstag, 17. Mai 2012

Gleitschirmflieger bei aufziehendem Gewitter in Baum gestürzt

Aschau – Glück im Unglück hatte ein Gleitschirmpilot, als er am Mittwochabend mit seinem Fluggerät in Windturbulenzen geriet und anschließend in einem Baum landete. Er konnte unverletzt von der Bergwacht geborgen.

Am 09.05.2012 wurde die Bergwacht Sachrang-Aschau zu einem abgestürzten Paraglider im Bereich Kampenwand alarmiert. Mehrere Augenzeugen hatten vom Tal aus beobachtet , wie der Pilot nach Schwierigkeiten mit seinem Schirm in einen Baum stürzte. 

Wie sich später herausstellte, startete der 44-jährige Urlauber aus Frankfurt mit seinem Gleitschirm am späten Nachmittag an der Bergstation der Kampenwandbahn. Während seines Fluges bemerkte er dann eine herannahende Wetterfront und versuchte in Richtung Tal zu fliegen. Aufgrund des zunehmenden Windes geriet er jedoch in starke Schwierigkeiten, da sein Schirm immer wieder einklappte. Letztlich stürzte er in den Baumgipfel einer 30 Meter hohen Fichte und blieb Dank eines großen Schutzengels unverletzt.

Zur Rettung des Gleitschirmfliegers kletterte ein Bergwachtler bis zum Gipfel des Baumes und ließ den Piloten sicher zum Boden ab. Hierbei verwendeten die Bergretter ein neu entwickeltes Baumbergesystem, das sich bei einem seiner ersten Einsatz mehr als bewährte.

Nachdem der Pilot unverletzt auf sicherem Boden war, wurde noch der Gleitschirm aus der Spitze des Baumes geborgen. Anschließend wurde Pilot und Schirm von der Bergwacht ins Tal gebracht.

Autor: Hans Stangl

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum