Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Donnerstag, 6. September 2018

Zwei Einsätze forderten uns am Wochenende

Am Samstag wurden wir durch die ILS Bayreuth / Kulmbach zu einer abgestürzten Person am Eibgrat alarmiert. Durch das neue Zonierungskonzept konnte bereits die Leitstelle alle Einsatzkräfte an das östliche Ende des Eibgrats leiten. Das Meldebild war ein Sturz aus großer Höhe.

Mit uns wurde ein Notarzt, ein Hubschrauber und ein Rettungswagen des ASB Velden alarmiert. Die FFW Spies wurde durch den Bergwacht Einsatzleiter nachalamiert.
Die medizinische Erstversorgung erfolgte durch das anwesende medizinische Personal. Wir übernahmen mit Unterstützung der FFW Spies den Abtransport. Mittels Gebirgstrage und Statikseilsicherung seilten wir den Patienten über einen mit Felsen durchsetzten Steilhang ab. Die verunglückte Person wurde mittels Bergwacht Einsatzfahrzeug samt Notarzt zum Christoph Nürnberg, der am Ortseingang Riegelstein bereit stand, transportiert und übergeben.
Wir wünschen der verünglückten Person auf diesen Wege gute Besserung und bedanken uns bei allen Beteiligten Rettungskräften für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit.

Beim zweiten Einsatz wurde die Bergwacht am Sonntag zu einer verletzten Person in der Teufelshöhle Pottenstein alarmiert. Nach der Erkundung der Lage stellte sich heraus, dass der Einsatzort tief im inneren der Schauhöhle lag. Nach Übernahme der Versorgung durch die Ersthelfer durch der Besatzung des RTW aus Pegnitz, dem Bergwacht-Notarzt und der Bergwacht stand eine anstrengende Bergung des Patienten durch die enge und mit Stufen durchzogenen Höhle bevor. Am Ende konnte der Patient dem Landrettungsdienst übergeben werden. Bei diesem Einsatz zeigte sich eine hervorragende Rettungskette aus Ersthelfer, Höhlenführer, Landrettungsdienst und Bergwacht. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum