Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Samstag, 19. Juli 2014

Bergsteiger hatte Glück im Unglück

Eine nächtliche Such- und Rettungsaktion löste ein 74-jähriger Bergsteiger bei Füssen aus.

FÜSSEN / SCHWANGAU - Glück im Unglück hatte ein 74-jähriger Bergsteiger in der Nacht von Freitag auf Samstag. Er stieg über den Gratweg weiter nach Nordwesten zum Schnepfling und wollte von dort hinunter zur Pöllat. Der ihm durch einen frühere Tour bekannte Steig wurde ihm unheimlich, als er bereits das Rauschen der Pöllat hörte, sich aber in felsdurchsetztem Steilgelände befand. So machte er sich wieder auf den Weg nach oben und kam in die Nacht. Er richtete sich bereits auf ein Biwak am Berg ein und setzte gegen 22 Uhr einen Notruf ab.

Die Bergwacht Füssen war gerade zu einer großen Orientierungsübung im Gelände am Tegelberg unterwegs, so dass relativ schnell mehrere Suchteams losgeschickt werden konnten. Da das Meldebild zu Beginn sehr unklar war, wurden die klassischen Wege am Tegelberg vom Berg ins Tal abgelaufen. Durch genaues Lokalisieren durch die Einsatzleitung wurde der Suchbereich immer engmaschiger. Ein Bergrettungsteam näherte sich dem Verunfallten von unten, ein weiteres, delegiert durch den Sichtkontakt zur Lichtquelle des Verstiegenen aus dem Tal, kam von oben.

Als die Bergrettungsteams aus Füssen bei dem Bergsteiger eintrafen nahmen sie ihn ans Seil und sicherten ihn bis ins Tal hinab. Problematisch wurde dann noch das Verlassen der derzeit gesperrten Pöllatschlucht, für deren Auslass ein Bergretter aus Schwangau, mit Schlüsselgewalt für das Schluchttor, aus seiner Nachtruhe geholt werden musste. Insgesamt waren fast 25 Bergretter bis 3 Uhr morgens unterwegs um dem verstiegenen Bergsteiger zu helfen.

„Durch Abrutschen erlitt er Schürfwunden und eine Schulterprellung“, so der Einsatzleiter der Bergwacht Füssen, Manfred Keller. Sehr gut sei gewesen, dass der Bergsteiger den Rückzug wählte und mittels Handy für die Einsatzleitung meist erreichbar gewesen sei.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum