Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Sonntag, 31. Juli 2011

Gleitschirmflieger - Startabbruch mit Folgen

IMMENSTADT - Bei einem Startabbruch eines Gleitschirmflieger-Piloten am Mittag-Gipfel zog sich der Pilot eine Knöchelverletzung und ein Schleudertrauma im Halswirbelbereich zu.

Glück im Unglück hatte der Pilot bei einem Startabbruch. Kurz über dem Boden klappte der Schirm ein und er landete sehr unsanft mit dem Rücken unterhalb des Startplatzes. Sein Rückenprotektor verhinderte mit Sicherheit größere Verletzungen im Rückenwirbelbereich.

Der Bergwacht-Einsatzleiter flog mit dem angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 17 in die Nähe des Unfallortes. Nach der Erstversorgung wurde der Patient mit der Gebirgstrage zum Zwischenlandeplatz des Rettungshubschrauber gebracht und in die Klinik nach Immenstadt geflogen.
Drei Bergretter, das Geländefahrzeug und die Besatzung des Rettungshubschrauber vom Christoph 17 waren im Einsatz.

Autor: Bergwacht Immenstadt

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum