Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Nachrichten

Sonntag, 25. August 2013

Zwischenbilanz der Bergwacht Hinterstein

Bereits 36 Einsätze in der laufenden Bergsaisson

Nach dem verregneten Frühjahr mit wenigen Einsätzen waren die Retter der Bergwacht Hinterstein im Juli und August stark gefordert. Im Jahr 2013 waren bisher 36 Einsätze zu meistern. Davon 21 mit Unterstützung eines Hubschraubers.

So wurden wir zum Beispiel zu einem Einsatz in der Gemswanne am Großen Wilden gerufen. Hier waren zwei Bergsteiger mit sogenannten Firngleitern abgerutscht und gegen einen Felsen geprallt. Die Beiden wurden mit zwei Hubschraubern mittels Bergetau, bzw. Winde aus dem sehr steilen Gelände geborgen. Einer erlag leider eine Woche später seinen schweren Kopfverletzungen.

Weitere Bergetau- und Windeneinsätze waren unter anderem am Laufbachereck, am Schrecksee und am Hochvogel zu bewältigen. Die Verletzungen reichten von der Sprunggelenkfraktur über Schürf- und Platzwunden bis zum allerischen Schock nach Insektenstich.

Ein gestürzter Mountainbikefahrer musste mit dem Quad von einem schmalen Fußweg geborgen werden. Zu dem waren einige Erstversorgungen im Rahmen des HvO (Helfer vor Ort) zu bewältigen.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum