Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Sonntag, 21. Februar 2016

Verletzten Skitourengeher bei wiedrigem Wetter geborgen

Einsatz am Samstag für die Bergwacht Hinterstein oberhalb der Käseralpe

Gegen 15:30 kam die Meldung der Leitstelle Allgäu: Knieverletzung oberhalb Käseralpe. Nach einem kurzen Rückruf beim Melder, war endgültig klar, es konnte aufgrund der widrigen Wetterbedingungen mit Regen, Schnee, Nebel und Wind nicht geflogen werden. Es machte sich eine sechs-köpfige Mannschaft mit Rettungsfahrzeug und Quad zum Unfallort auf. Glücklicherweise war es möglich mit dem Quad direkt zu dem, bei der Abfahrt gestürzten, Skitourengeher zu fahren. Dieser wurde in der Zwischenzeit durch seine Freunde vom Wetter geschützt und warm gehalten. Das Knie wurde geschient und der Patient konnte mit dem Quad, sitzend, zum Giebelhaus transportiert werden, wo er an den Landrettungsdienst übergeben wurde.

Nachdem der Patient versorgt war, bemerkten die Retter ein Zelt, das durch den Wind in einen steilen Hang geblasen wurde. Wie sich herausstellte, gehörte es zu einer anderen Gruppe Bergsteiger, die in der Nähe übernachten wollte. Aufgrund der wetterbedingt ansteigenden Lawinengefahr, wurde ihnen nahegelegt, doch zur nahegelegenen Schwarzenberghütte abzusteigen. Beim Gespräch stellte sich zudem heraus, dass sie ohne Lawinenausrüstung unterwegs waren.

Aus diesem Anlass sei nochmal erwähnt, dass Unternehmungen im alpinen Gelände, insbesondere im Winter, bergsteigerisches Wissen und die nötige Ausrüstung voraus setzten. LVS-Gerät, Sonde und Schaufel sind im Winter abseits gesicherter Pisten und Wege ein absolutes Muss!

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum