Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Montag, 4. Juli 2011

Erfolglose Reanimation eines Bergwanderers

Ein 51jähriger Wanderer konnte nach einem Herzinfarkt nicht reanimiert werden

Am Sonntag , den 04.07.2011 um 11.25Uhr wurde der Einsatzleiter der Bergwacht Nesselwang von der Leitstelle Allgäu zu einem Krampfanfall in der Nähe der Mittelstation der Alpspitzbahn gerufen.

Nach Aufnahme des Notarztes ins Bergwachtfahrzeug konnte man die Unfallstelle direkt anfahren.Der Krampfanfall war zu diesem Zeitpunkt schon eine Reanimation, die durch Familienangehörige und Ersthelfer perfekt durchgeführt wurde.Die Bergwachtler und der Notarzt führten dann die Wiederbelebung mit Einsatz des AED ( Automatischer Externer Defibrillator)weiter.

In der Zwischenzeit kam auch der RTH CH17 aus Kempten zur Unfallstelle und gemeinsam versuchte man ca.40Minuten den Mann ins Leben zurückzuholen.Leider ohne Erfolg.

Zur Versorgung der Angehörigen kam KID Bergwacht mit 2 Mann zur Unfallstelle.

Die Zusammenarbeit aller Rettungskräfte funktionierte hervorragend.

 

 

Autor: Bergwacht Nesselwang

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum