Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Mittwoch, 15. Juli 2009

"Rindviehchern" aus der Klemme geholfen

Schwangau. Nicht nur verunfallten Bergsteigern hilft die Bergwacht im Gebirge, sondern auch drei „Schumpen“, die sich im alpinen Gelände verstiegen hatten.

Am Tegelberg in Schwangau westlich der Gelben Wand im Bereich Torschrofen kamen die drei „Ausreißer“ von der Reitalm nicht mehr alleine ins Tal. Auch der Versuch, sie ins Tal zu treiben schlug aufgrund des doch sehr steilen und absturzgefährdeten Geländes fehl.

So konnte mit Hilfe der Tegelbergbahn, den Älplern und der Bergwacht eine Premiere in Sachen Viehbergung durchgeführt werden. Nachdem den Tieren ein Netz angelegt bekamen, wurden sie mit einem Greifzug von einer Kabine der Tegelbergbahn aufgezogen, langsam zu Tal gefahren und vor der Talstation wieder abgelassen. Der glückliche Landwirt konnte seine drei Jungtiere übernehmen.

Ein Lob gilt den Tieren, die für diese aufwendige Aktion einen idealen Standpunkt wählten, von dem aus sie direkt mit der Seilbahn transportiert werden konnten und sie beschwerten sich auch nicht über eine unsachgemäße Behandlung oder den luftigen Transport.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum