Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Archiv Einsätze 2013

Unterordner mit archivierten älteren Artikeln der Rubrik "Einsätze" aus dem Jahr 2013.

01.11.2013

Gestürzter Mountainbiker am Rathsberg

Bergwacht Rettungsfahrzeug und RTW am Rathsberg

Am 01.11.2013 wurden wir um die Mittagszeit zeitgleich mit dem Notarzt und Rettungswagen alarmiert und zu einem gestürzten Mountainbiker im Wald bei Rathsberg gerufen.

Bei unserem Eintreffen war der Mountainbiker bereits vom Notarzt versorgt und wir konnten den Patienten mit Hilfe der Gebirgstrage und Bergesack mit Vakuummatratze schonend aus dem steilen Waldgelände zum Rettungswagen transportieren, der an der Rathsberger Strasse auf uns wartete. Vom Rettungswagen wurde der Patient dann zur Weiterbehandlung in die Kopfklinik gebracht.

Dank der zeitgleichen Alarmierung durch die Leitstelle Nürnberg konnten wir trotz unserer Vorlaufzeit von ein paar Minuten den Einsatzort zeitnah erreichen.

 

16.06.2013

Kletterer am Röthelfels abgestürzt

Christoph 27 mit Luftretter

Bei einem Kletterunfall am Röthelfels bewährte sich die intensive Zusammenarbeit der Bergwachten aus Forchheim, Fürth und Erlangen in hervorragender Weise.

Am Röthelfels, einem der beliebtesten Kletterfelsen der Fränkischen Schweiz, war ein Kletterer abgestürzt und hatte sich schwer verletzt. Da eine bodengebundene Rettung für Patient und Rettungsmannschaft sehr beschwerlich geworden wäre und gutes Wetter herrschte, wurde der Nürnberger Rettungshubschrauber Christoph 27 zur Windenrettung angefordert.

Während der verletzte Kletterer am Wandfuß von Notärzten und Sanitätern für den Transport vorbereitet wurde, trafen sich zwei Luftretter am Zwischenlandeplatz mit dem Hubschrauber um dort die Vorbereitungen für die Windenrettung zu treffen: Da der Hubschrauber bei der Windenrettung mit offener Tür fliegt, müssen alle losen Teile und die Sitze herausgenommen werden.

Die Rettung stellte dann noch besondere Anforderungen an den Piloten. War die Ecke neben dem "Daniel" doch sehr eng und die Felswand hoch. Begleitet von einem Luftretter wurde der Patient zum Hubschrauber gezogen und am Zwischenlandeplatz wohlbehalten abgesetzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Klinikum.

Ein Artikel zum Unfall findet sich bei infranken.de.

31.03.2013

Hund aus Absturzgelände gerettet

Hund Moro mit Retterin

Was sich bei unserer Alarmierung zunächst spektakulär anhörte, erwies sich beim Eintreffen am Einsatzort dann doch nicht als ganz so dramatisch.

Am Quackenschloss hatte sich ein Hund in extrem steiles Gelände verstiegen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr aus dieser misslichen Lage befreien. Auch für sein Herrchen wäre es viel zu gefährlich gewesen, zu dem verängstigten Tier herabzuklettern.

Eine Bergretterin wurde zu dem Hund herabgelassen und konnte ihn sicher nach oben bringen. Er wurde seinen Besitzern gesund und wohlbehalten übergeben. Die Familie bedankte sich in einem Brief sehr herzlich bei uns.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum