Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Dienstwochenende

Oberstdorf/Rappenalpental, 02.08.2015

Am Sonntag, 02.08.2015, hat die Bergwacht Neu-Ulm mit sieben Leuten den deutschen Streckenabschnitt des Walser-Trail Berglaufs betreut.

Hier einige Details zu diesem extremen Wettbewerb: 65 Kilometer Laufstrecke --- 4.200 Meter Höhendifferenz --- Startzeit 6:00 Uhr früh --- acht Kilometer betreuter Abschnitt im Rappenalpental von südlich des Geißhorns bis zur Fiderescharte --- von Strecken-Kilometer 46 bis 54 --- ca. 250 Läufer passierten den betreuten Streckenabschnitt im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Das Wetter stellte sowohl Läufer als auch Einsatzkräfte auf die Probe: Starke Bewölkung mit Sicht bis unter 20 Meter, kühle Temperaturen und immer wieder Regen. Erst um 16:00 Uhr gaben die Wolken die Strecke frei und dann erst wäre eine Rettung per Hubschrauber möglich gewesen. Da es glücklicherweise trotz des matschig-rutschigen Wegs zu keinen Verletzungen im betreuten Abschnitt kam, ist uns eine bodengestützte oder spätere Luftrettung erspart geblieben.

Dank der sehr guten Abstimmung mit der Dienstgemeinschaft Bergwacht Oberstdorf im Vorfeld der Veranstaltung, konnten die vier Bergwachtmänner, die Bergwachtnotärztin, zwei Anwärter die Streckenbetreuung gegen 20:00 Uhr erfolgreich beenden. Nachdem an der Bergrettungswache Oberstdorf noch das Material sortiert wurde, erfolgte gegen 22:00 Uhr die Abfahrt nach Neu-Ulm.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihre geleistete Arbeit!

A. Czornik

[zurück]

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum