Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Nachrichten

Freitag, 5. Januar 2018

Jahresabschlussfeier 2017 in der Bergrettungswache

Durchweg positives Fazit der Bereitschaftsleiter

Bereitschaftsleiter Toni Geiger 3 und sein Stellvertreter Ritchi Huber sprachen ihren Kameraden große Anerkennung für das überdurchschnittliche Engagement aus und richteten auch ein herzliches Dankeschön an die Kochler Bürger und Betriebe, die Spender und Förderer sowie die Gemeinde Kochel, die ihre Verbundenheit mit der Bergwacht nachhaltig unter Beweis stellen.

Zu 44 Einsätzen und damit so oft wie noch nie rückten die Kochler Bergretter 2017 aus. Das Jahr hatte bereits in der Neujahrsnacht mit der Bergung eines abgestürzten Bergwanderers und der anschließenden Waldbrandbekämpfung am Graseck turbulent begonnen. Die Bandbreite der weiteren Einsätze reichte von Verletzungen beim Wintersport und Wandern zu verstiegenen Kletterern in der Herzogstand-Nordwand.

Wie in den Jahren zuvor stand die interne und externe Ausbildung im Fokus der Aktivitäten. Insgesamt elf Ausbilder stemmen die intensive Schulung in Sachen Notfallmedizin, Winter-, Sommer- und Luftrettung sowie Naturschutz.

Neben den Standards der Sommer- und Winterausbildung sowie den Eignungstests und Prüfungen für die elf motivierten Anwärter trainierten 25 Kochler Bergwachtler intensiv im Tölzer ZSA (Zentrum für Sicherheit und Ausbildung) u. a. an neuen Übungsstationen wie z. B. Baumbergung und absolvierten auch die Frühdefi-Rezertifizierung, um Notfallsituationen jederzeit souverän bewältigen zu können.

Auch der Naturschutz-Arbeit wurde in 2017 wieder wie gewohnt ein hoher Stellenwert beigemessen.

Bevor der gesellige Teil des Abends begann, richteten die beiden Bereitschaftsleiter ihren besonderen Dank an die „altgedienten" Kameraden Helli Diehl, Toni Geiger 4, Thomas Holz, Flori Köhler, Uli Rappolder und Florian Wustmann für ihre 25-jährige Mitgliedschaft.  Hias Ahrens, Toni Gerg und Flori Schuldlos wurden für 40 Jahre Bergwacht-Zugehörigkeit geehrt. Eine besondere Freude war die Ehrung von Anton Geiger 2 für 50-jährige und von Hubert Löcherer für 60-jährige Mitgliedschaft.

Sowohl in punkto Ausrüstung als auch personell ist die Kochler Bereitschaft derzeit gut aufgestellt: von den 62 aktiven Mitgliedern durchlaufen elf Anwärter derzeit die rund zweijährige, vielseitige Ausbildung.

Als Ziele für das kommende Jahr wurden u.a. die weitere fundierte Ausbildung der Anwärter und Einsatzkräfte sowie die Ausarbeitung weiterer Alarmpläne definiert.

Der gute Ausbildungsstand sowie die hohe persönliche Einsatzbereitschaft der Mitglieder liefern der Bergwacht Kochel eine solide Basis, um auch im kommenden Jahr allen Herausforderungen gerecht werden zu können, so Geigers abschließendes Resümee.

Autor: BW Kochel a. See

Die geehrten Mitglieder (von links): Toni Geiger 3 (Bereitschaftsleiter), Flori Köhler (25 Jahre), Hubert Löcherer (60 Jahre), Toni Gerg (40 Jahre), Thomas Holz (25 Jahre), Uli Rappolder (25 Jahre), Flori Schuldlos (40 Jahre), Helli Diehl (25 Jahre), Toni Geiger 4 (25 Jahre), Toni Geiger 2 (50 Jahre), Ritchi Huber (stellv. Bereitschaftsleiter)

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum