Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Nachrichten

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Naturschutzaufgaben der Bergwacht

Rückblickend kann sich die Kochler Bereitschaft auch heuer nicht über zu wenige Einsätze auf diesem Gebiet beklagen.

Galt die besondere Aufmerksamkeit im Frühjahr traditionell dem Loisach-Kochelsee-Moor, mussten die Naturschützer in den Sommermonaten wieder feststellen, dass zahlreiche Badegäste am Walchensee gegen das Parkverbot verstießen. Ein weiteres großes Ärgernis waren die vielen Feuerstellen im Landschaftsschutzgebiet Walchensee, hier mussten etliche Verwarnungen ausgesprochen und die Hinterlassenschaften beseitigt werden.

Ein wichtiger Schritt zum Schutz von Greifvögeln konnte durch die Unterzeichnung des Kletterkonzepts Kochel am 16. Oktober getan werden. Nach zahlreichen Gesprächen und Ortsbesichtigungen einigten sich der Landesbund für Vogelschutz, der DAV und die Bergwacht auf eine freiwillige Vereinbarung, bestimmte Kletterouten temporär nicht mehr zu beklettern. So besteht zum Schutz der hier brütenden Uhus am sog. Felsenkeller, an der Rauter Wand ein vollständiges Betretungsverbot, an der Panoramawand zwischen 1. Januar und 31. Juli und an der Nord- und Westseite des Kienstein ein ganzjähriges Kletterverbot. Entsprechende Hinweisschilder weisen auf die Einschränkungen hin, deren Einhaltung von der Bergwacht kontrolliert wird.

Autor: BW Kochel a. See

Bündnis für den Uhu (v.l.): Christian Tausch (LfU), Norbert Schäffer (LBV), Rudolf Erlacher (DAV), Sebastian Wagner (IG-Klettern), Franz Steger (Landratsamt), Gerhard Rinner (Bergwacht). (Foto: Manfred Neubauer SZ)

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum