Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Das Dienstgebiet:

Die Bergwacht Brannenburg betreut schon seit 1928 die Berge rund um Brannenburg, Flintsbach, Nussdorf, Neubeuern und Raubling. Östlich des Inns also der Heuberg mit der nördlichen Kranzhornseite und weite Teile vom Samerberg und Dandlberg. Westlich des Inns das Gebiet vom Sulzberg über die Rampoldplatte weiter zur Hochsalwand bis einschließlich Wendelstein und quer über das Sudelfeld zum Vogelsang, dann nördlich des Wildbarrens bis zum Inn. Unsere Zentrale ist die Bergrettungswache an der
Sudelfeldstraße in Brannenburg.
Auf dem Wendelstein liegt auch eine Diensthütte der Bereitschaft. Die Hütte ist an nahezu jedem Wochenende durch ehrenamtliche Bergwachtler besetzt. Während der Wintersaison beteiligt sich die Berwacht Brannenburg zusammen mit anderen Bereitschaften des Abschnitts Hochland auch an der Versorgung der Skigebiete Sudelfeld und Wendelstein.

Beim alamieren der Rettungsleitstelle sollten folgende Inhalte gemeldet werden.

Was ist passiert?
- Art der Verletzung
- Anzahl der Verletzten
- Unfallhergang (z.B. Absturz)

Wo?
- eindeutige Ortsangabe (z.B. Gipfel, Hütte)
- Geländeverhältnisse (z.B. Wandergelände, Klettergelände)
 
Wann?
- Uhrzeit
 
Wer meldet?
- Name, Handynummer, wo und wie ist man erreichbar?
- War man selbst beteiligt, oder hat man es aus der Ferne beobachtet?
 
Für Hubschraubereinsätze sind wichtig

Wetterverhältnisse?
- Sichtbedingung, Windstärke, Schneefall, Regen o. ä.
Besonderheiten im Gelände?
- Lift, Seilbahn, Drachenflieger, Funkmast


 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum