Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Bitte geben Sie die Email Adresse ein, mit der sich registiert haben. Anschließend klicken Sie auf "Passwort senden" und Ihr Passwort wird Ihnen umgehend zugesendet. Achten Sie auf die korrekte schreibweise Ihrer Email-Adresse.

Ihre Email:

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Höhlenrettung Bergwacht Chiemgau


Höhlenrettung Bergwacht Chiemgau

Die Höhlenrettungsgruppe im Chiemgau existiert seit Sommer 2007 und hat ihren Sitz in Freilassing. Beginnend mit zwei Mann ist die Gruppe inzwischen auf 13 Personen angewachsen, von denen neun eine Spezialausbildung mit zwei Höhlenrettungsmodulen haben. Unterstützt werden wir seit mehreren Jahren bei Übungen und Einsätzen von drei bewährten Kräften der Bergwacht aus Berchtesgaden, die ebenfalls Spezialausbildung haben. Im Sommer 2014 kam es zu größeren Einsätzen, die klar die Notwendigkeit zeigten, das Personal aufzustocken, daher läuft derzeit intern und extern die Werbung neuer junger Höhlenrettungskräfte, neuerdings beteiligen sich Bergen und Marquartstein an unseren Aktivitäten.


Ausbildung und Material

 

Planmäßg treffen wir uns zusätzlich zur "normalen" Bergwachtausbildung ein bis zweimal im Monat immer Montag abends in unserer Garage bei der Feuerwehr in Mitterfelden. Auf knapp 100 Quadratmetern haben wir hier eine rustikale Unterkunft, in der Theorie und Praxis geübt werden, oder wir unternehmen eine Bewegungstour in eine Höhle der näheren Umgebung. Unser Anhänger ist mit allem vollgeladen, was an Einsatzmaterial in Frage kommt und steht bereit zum Anhängen an unser Zugfahrzeug, ein Mercedes Vito mit Geländeausstattung von Iglhaut.


Zusammenarbeit

Durch die unmittelbare Nachbarschaft zur Höhlenrettung in Salzburg ergibt sich seit Jahren eine gelungene Symbiose, die Bayern stellen mit ihrer schlanken Struktur und hohem Einsatztempo einen guten Teil des Vortrupps und des Bergepersonals in der Höhle, die Salzburger verleihen mit ihrer in vielen Jahren gewachsenen und perfektionierten Außenstruktur den gemeinsamen Aktionen den dafür zwingend notwendigen langen Atem. Beste Kontakte mit gemeinsamen Übungen pflegen wir zu den anderen Höhlenrettungsgruppen der Bergwacht.


Allgemeines

Seit Einführung des Rettungsdienstgesetzes 2009 ist die Bergwacht Bayern auch für die Höhlen im eigenen Gebiet zuständig. In den letzten Jahren wurde in großem Umfang Spezialausrüstung angeschafft, die Höhlenretter der Bergwacht betrachten dieses Betätigungsfeld, das parallel zum normalen Tagesgeschäft läuft, als Herausforderung, die mit großem Elan und Spaß an der Sache bewältigt wird. Wenn auch Höhlenrettungseinsätze selten sind, so zeigen die Unfälle in Riesending und Jack-Daniels-Höhle, wie personal- und materialintensiv eine Rettung in diesem extremen Umfeld ist.


Das Riesending führte die Bergwacht und die internationale Rettungsgemeinschaft an die Grenzen des Machbaren heran. Dank der dabei gewonnenen Erfahrungen wurde der kurz darauf folgende Einsatz in der Jack-Daniels-Höhle mit gesundem Selbstbewußtsein angegangen und gemeinsam mit den Österreichischen Höhlenrettern der verletzte Forscher erfolgreich aus 250 Metern Tiefe geborgen.
weitere Links zum Thema:


Höhlenrettung Bergwacht Freilassing

Höhlenrettung Bergwacht Bayern

Kontakt : p.hogger(at)gmx.de

 


Höhlenrettungseinsatz JackDaniels Höhle 2014


WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum