Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Einsätze

Donnerstag, 14. Februar 2013

Mehrere Einsätze über die Faschingstage

Vier mal mussten die U'gauer Bergwachtler ausrücken

Am Steckenberglift mussten die Unterammergauer Bergwachtler letzten Sonntag einen Skifahrer mit Unterschenkelfraktur versorgen.

Am Montag dann noch einen jungen Snowboarder der sich das Knie verdreht hatte und abtransportiert werden musste.

Am letzten Samstag stürzte auf dem Ammerweg von Unterammergau nach Oberammergau ein 63 jähriger Mann und musste ebenfalls

von den Bergwachtler erstversorgt werden. Der Sanka konnte aufgrund der Schneelage dort nicht hinfahren. Es bestand der Verdacht

einer Schenkelhalsfraktur.

Vom Hörndle kam der nächste Notruf. Ein Pärchen war gemeinsam mit Schneeschuhe auf das Hörnle gegangen. Beim Abstieg trennten

sich die beiden. Die Frau kam nicht zum Auto zurück. Nach einiger Zeit alarmierte der Ehemann die Bergwacht. Es war jetzt schon dunkel.

Die Bergwacht hatte gerade begonnen zu suchen, als die Frau dann noch unversehrt an ihr Ziel kam. Sie hatte sich verlaufen und war dann

im Wald und mit den Schneeschuhen etwas überfordert rechtzeitig zum Auto zurückzufinden.

Autor: BW Unterammergau

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum