Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Bergwacht Neu-Ulm im Sanitätsdienst beim Lead-Cup in der Kletterhalle des DAV

Neu-Ulm, 07./08.09.2013
 
Der Deutsche Leadcup und Jugendcup 2013 machte am 07. und 08. September Station in der Kletterhalle des DAV Neu-Ulm. Die Bergwacht Neu-Ulm hat bei diesem nationalen Wettkampf den Sanitätsdienst übernommen. An jedem Tag waren rund 400 Personen im Kletterzentrum. Der Großteil davon machten die Athleten und Betreuer aus. Zirka 150 Zuschauer kamen täglich. 60 Helfer vom DAV waren für den reibungslosen Ablauf nötig. Damit an den beiden langen Tagen immer zwei Bergwachtmänner bereit standen, wurden Schichten eingeteilt. Die Bergwachtler waren vom Ausrichter DAV Neu-Ulm sehr gut in die Organisation eingebunden.
 
Da es kein seperates Event der Deutschen Meisterschaft mehr im Klettern gibt, ist der Sieger der Gesamtwertung des Deutschen Leadcups automatisch auch Deutscher Meister im Sportklettern. Es ging also auch darum, wer Deutschland bei internationalen Wettkämpfen vertritt. Die Routen im neunten und zehnten Schwierigkeitsgrad wurden im Vorstieg (Lead) und teilweise "on-sight" (nur 10 Minuten Zeit zur Ansicht der Route) geklettert. An diesem Wochenende wurde weiterhin der Deutsche Jugendcup im Speed-Klettern für Teilnehmer der Jahrgänge 1996 bis 2000 ausgetragen.
 
Die Bergwacht-spezifische Ausbildung der war bei den typischen Kletterverletzungen sehr hilfreich. Unfallhergang und die Verletzungsbilder konnten gut nachvollzogen werden. Die Teilnehmer haben sich zur Untersuchung von Prellungen und Schürfungen immer an die Bergwacht-Mitglieder gewandt. Für eine Handverletzung musste über die Leitstelle ein Krankentransport in die Klinik angefordert werden.
 
Alex Czornik

[zurück]

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum