Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

08.12.12: Knieverletzung beim Schlittenfahren

Am frühen Nachmittag erreichte die Bergretter ein Alarm zum Schlittenbahn am Lift Grün -Maibrunn. Sofort startete eine Rettungsmannschaft und erreichte nach kurzer Zeit die Einsatzstelle. Eine Frau hatte sich beim Schlittenfahren am Knie verletzt. Die starken Schmerzen reichten bis zum Becken und deshalb wurde sofort ein Rettungswagen angefordert. Bei der anschließenden Fahrt zur Bergrettungswache wurden die Schmerzen schlimmer und der Notarzt wurde nachalarmiert. Die junge Frau wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht.

Nach oben

09.12.12: Armverletzung in Grün

Am Nachmittag kamm ein Mann mit schmerzendem Ellenbogen zur Bergrettungswache. Nach einer Untersuchung wurde der Arm geschient und ruhig gestellt. Seine Angehörigen brachten ihn dan ins Krankenhaus.

Nach oben

14.12.12: Schwerverletzter Waldarbeiter wird ausgeflogen

Kurz vor 10.30 Uhr wurde der Einsatzleiter Vorderer Wald zum Einsatz alarmiert. Die Meldung lautete „Verletzter Waldarbeiter bei Neukirchen“. Der Einsatzleiter fuhr sofort zur Einsatzstelle und gleichzeitig besetzten Kameraden die Bergrettungswache St. Englmar. Nach der ersten Erkundung wurde das Geländefahrzeug  angefordert und kurz danach das Rettungsfahrzeug mit der Luftrettungsausstattung. An einem Waldrand bei Neukirchen hatte sich die Einsatzleitung des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und die Rettungshubschrauber Christoph 15 getroffen. Da aus München der Rettungshubschrauber Christoph 1 mit Rettungswinde im Anflug war brachten die Bergwachtler die Luftrettungsausstattung zum Unglücksort und ein Bergwacht-Luftretter machte sich bereit. Nach der medizinischen Versorgung und der Lagerung im Luftrettungssack der Bergwacht wurde der Patient  aufgrund seiner schweren Verletzungen  und des schwierigen Geländes mit der Winde aufgenommen und auf direktem Weg in ein Krankenhaus gebracht.

Patient im Luftrettungssack
ATV im Gelände
Patient wird mit der Winde gerettet
Patent und Retter im "Doppelwindengang"

Nach oben

16.12.12: Verletzte Skifahrerin am Grüner Hang

Die Bergwacht Bogen wurde gegen 10:30 Uhr vom Liftpersonal alarmiert. Eine Frau lag ca. 100 m oberhalb des Lifteinstieg am Pistenrand. Bei Eintreffen der Bergwacht klagte die Frau über Schwindel und Übelkeit. Die Patientin wurde versorgt und mit dem ATV zur Bergrettungswache St. Englmar gebracht. Eine erweiterte Versorgung wurde durchgeführt und Notarzt und Rettungsdienst angefordert. Um ca. 11:30 Uhr war der Einsatz für die Bergwacht Bogen beendet.

ATV mit Bergrettungsanhänger

Nach oben

24.12.12: Verletzter Skifahrer am Heiligen Abend

Am Nachmittag des Heiligen Abend wurde die Bergwacht zu einem Verletzten am der Bergstation des Grüner Lift gerufen. Ein Skifahrer hate sich am Knie verletzt. Durch die Leitstelle wurde der Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen entsendet. Die Bergwacht versorgte den Verletzten und übergab ihn an den Rettungsdienst.

Nach oben

26.12.12: Schwächeanfall am Liftparkplatz

Die diensthabenden Bergwachtler beobachteten wie auf dem benachbarten Parkplatz eine Person zu Boden stürzte und von Passanten aufgefangen wurde. Der Patient wurde versorgt und bis zum Weitertransport betreut.

Nach oben

27.12.12: Schnittwunde an der Hand

Am Vormittag wurde die Bergwacht an die Talstation Hinterwies gerufen.Ein Skifahrer hatte sich an einem Finger eine tiefe Schnittverletzung zugezogen. Der Finger wurde versorgt und der Patient überwacht. Den anschließenden Transport ins Krankenhaus übernahmen Bekannte des Verunfallten.

Nach oben

28.12.12: Bei Tag und Nacht je ein Patient

Am frühen Nachmittag brachten Skilehrer einen Jungen zur Bergrettungswache. Er hatte sich eine Schnittwunde am Kinn zugezogen. Die Wunde wurde versorgt und das Kind von den Eltern ins Krankenhaus gebracht.


Bei der Betreuung der "Rauhnacht" in St. Englmar hatte eine Besucherin Kreislaufprobleme. Sie wurde versorgt und bis zum Eintreffen des Rettungsdienst betreut. Ein Rettungswagen brachte die Patientin ins Krankenhaus.

Nach oben

29.12.12: Erstversorgung für den Rettungsdienst

Der Rettungshubschrauber und ein Rettungsdienstfahrzeug wurden am Nachmittag zum Waldwipfelweg alarmiert. Eine bewustlose Person beim Eingang wurde gemeldet. Zur Erstversorgung rückten die Bergretter der Bergrettungswache St. Englmar aus. Sie waren nach wenigen Augenblicken am Einsatzort und versorgten den Patienten bis zum Eintreffen des RTH Christoph 15. Der Betroffene wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Nach oben

31.12.12: Handgelenksverletzung in Grün

Ein junger Snowboardfahrer hatte sich am Skihang in Grün eine Verletzung am Handgelenk zugezogen. Er wurde versorgt und mit dem ATV zur Bergrettungswache gebracht, dort wurde er dem Rettungsdienst übergeben.

Nach oben

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum