Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Kapp-Bergung am Tag der Offenen Tür

Neu-Ulm, 03.12.2011

Am "Tag der offenen Tür" im gerade eröffneten "Sparkassendome", der neuerbauten Kletterhalle des DAV Neu-Ulm, konnte die Bergwacht Neu-Ulm ihr Können zeigen.

Im Beisein von Rundfunk und Fernsehen führte die Mannschaft eine simulierte Kapp-Bergung mit dem Hubschrauber vor. Unter dem Hubschrauber am Windenseil oder Bergetau übernimmt der Luftretter dabei den im Kletterseil hängenden Verletzten. Dies ist im Gelände ein hochriskantes Manöver. Der Hubschrauber ist so lange "gefesselt", bis der Retter das Kletterseil des Gestürzten kappt - daher der Name für diese Aktion.

Wie im "Zentrum für Sicherheit und Ausbildung" der Bergwacht in Bad Tölz von den Akteuren schon mehrfach geübt, lief das Manöver unter den Augen der vielen Zuschauer routiniert und störungsfrei ab. Doch sehen sie selbst..... 

Unter http://www.regio-tv.de/video/166578.html können sie den Beitrag von Regio TV anschauen.

zurück

Zahlreiche Zuschauer verfolgen die Vorführung.
Der "Verletzte" im Vorstieg.
Der Absturz.
Der sichernde Kletterer ruft Hilfe herbei.
Hilfe naht -mit dem simulierten Heli.
Der Retter übernimmt den Verletzten.
Übergabe des "Verletzten" an die Landrettung.
Regio TV filmt mit.

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum