Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.

Einsätze

Mittwoch, 3. November 2010

Vermeintlicher Leichenfund in Höhle

Die Höhlenrettungswache Bamberg wurde zur Untersuchung eines Knochenfundes in einer Höhle bei Gößweinstein gerufen. Ein Höhlengänger hatte die Knochen, sowie einen Lederschuh bei der Befahrung der Höhle gefunden.

Beim Befahren des Kunzeschachts, einer kleinen Schachthöhle in der Nähe von Gößweinstein, war der Höhlengänger auf eine Menge Knochen gestoßen. Da er in Mitten der Knochen auch einen Lederschuh fand, vermutete er eine skelettierte Leiche und alarmierte die Polizei.

Tags darauf wurde die Höhlenrettungswache Bamberg um Amtshilfe ersucht und befuhr die Höhle. Die Knochen, die nach erster Betrachtung jedoch vermutlich von einem Tier stammen, der Lederschuh, sowie diverser Unrat wurden sichergestellt und an die Polizei übergeben.

Vermutlich war das Tier in die Höhle gestürzt oder der Kadaver war, wie auch der andere Unrat in der Höhle entsorgt worden.

Autor: Bergwacht Bamberg

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum