Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Freitag, 25. Juli 2014

Rettungseinsatz in der Schönsteinhöhle

Beim Begehen der Schönsteinhöhle rutschte eine 55jährige Frau aus Nürnberg in eine Spalte ab und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Beim Begehen der Schönsteinhöhle rutschte eine 55jährige Frau aus Nürnberg in eine Spalte ab und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Daraufhin alarmierte ihr Ehemann um 14.45Uhr die Leitstelle Bamberg. Diese löste Alarm für die Bergwacht Forchheim und für den Rettungsdienst aus.

Aufgrund der Größe und der Schwierigkeiten in der Schönsteinhöhle wurde die Höhlenrettung Bamberg mit angefordert.

Beim Eintreffen an der Höhle wurde festgestellt das zur Rettung der Verunfallten Seile und das sogenannte Rettungsdreieck benötigt wurden. Die Unfallstelle befand sich glücklicherweise in der Nähe der großen Eingangshalle. Somit war kein langer Transportweg nach außen nötig. Mit Seilunterstützung und Mannschaftszug wurde die Frau aus der Spalte gezogen und mit leichten Verletzungen zum Höhleneingang gebracht. Nach kurzer Untersuchung durch den Notarzt Ebermannstadt wurde sie vom Rettungsdienst Ebermannstadt ins Klinikum gefahren.

Im Einsatz waren die Bergwacht Forchheim, die Höhlenrettung Bamberg, der Einsatzleiter Rettungsdienst und der Einsatzleiter Bergwacht.

 

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum