Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Sonntag, 15. September 2019

Resüme eines einsatzreichen Herbstwochenendes am Tegernsee

Einsätze am laufenden Band für die Bergwacht Rottach-Egern rund um den Tegernsee.

Am 14. und 15. September 2019 war wunderschönes Wetter und die richtige Gelegenheit für viele Leute in die beginnende Herbstwandersaison zu gehen.
Dies war auch an den viele Leute auf allen Bergausflugorten und Wanderzielen rund im den Tegernsee zu sehen.
Die Bergwacht Rottach-Egern wurde an diesem Wochenende wieder einmal stark gefordert und musste 9 Einsätze an diesen 2 Tagen bewältigen und verunfallte Bergsportler und Wanderer retten.
Am Samstag ging es ab Mittag von einem Einsatz fliessend in den nächsten über und die Bergretter kammen erst am Abend zur Ruhe.
Die vier geleisteten Einsätze gingen von Kreislaufproblemen im Schwarzen-Tenn-Gebiet, der mit dem Bergrettungsfahrzeug versorgt wurde, über zu einem gestürzten Bergsteiger im oberen Bereich des Roß-und Buchstein, der auf Grund seines Sturzes nach der Erstversorgung duch die Bergwacht mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert wurde.
Gleichzeit wurde zu einem schwer gestürzten Wanderer im Bereich Fockensteingipfel gerufen. Auch für diesen Einsatz wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert.
Nach der vor Ort durchgeführten Patientenversorgung durch den Luftretter der Bergwacht und dem Hubschrauber Notarzt wurde die Verletzte mit einem schnellen und schonenden Lufttransport in Tal gebracht.
Kaum waren die beiden Rettungshubschrauber fast gleichzeitg aus dem Tal rausgeflogen, wurde der Bergwachteinsatzleiter duch die Rettungsleitstelle schon wieder zu einem weiteren Kreislaufproblem am Wallberg gerufen.
Das Rottacher Bergrettungsfahrzeug rückte sofort aus, um auch diesen Einsatz durchzuführen. Am frühen Abend waren schließlich wieder alle Rettungskräfte zurück an der Bergrettungswache und konnten auf einen einsatzreichen und fordernden Samstag zurückblicken.
Am Sonntag ging es aber, bei wieder vielen Leuten in den Bergen und schönsten Wanderbedingungen rund um den Tegernsee, mit gleicher Intensität für die Bergwacht Rottach weiter mit Einsätzen.
Wieder gegen Mittag wurde zu einem Einsatz mit Kreislaufproblemen am Wallberg alarmiert.
Anschließend wurde am Wallberg noch ein Gleitschirmflieger nach einer Baumlandung am Startplatz aus seiner missliche Lage befreit. Der 3te Einsatz an diesem Sonntag lies nicht lange auf sich warten und forderte die Bergwacht auf der Auer Alm für eine Verletztenversorgung. Innerhalb weniger Minuten kam noch ein 4ter Einsatz im Bereich Gasse in Gmund hinzu. Für diese Einsatz wurde die Bergwacht Hausham hinzu alarmiert um diese Versorgung dieses Patienten zu übernehmen. Und noch ein weiteres Mal rückte die Bergwacht Rottach zu einer Versorgung von Kreislaufproblemen im Wiesseer Bereich aus.
Damit wurde dieses sehr fordernde Wanderwochenende für die Bergwacht Rottach-Egern beendet.

Autor: bw rottach

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum