Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

 

 

Die Bergwacht Bayern ist Gründungsmitglied der Internationalen Kommission für alpines Rettungswesen.
Samstag, 11. Februar 2017

Skitourenausflug der Bergwacht Penzberg

Der diesjährige Skitourenausflug der Bereitschaft Penzberg wurde auf einer Selbstversorgerhütte im Rofan verbracht.

Am 11.2. brachen sechs Aktive Einsatzkräfte und vier Anwärter der Bereitschaft Penzberg zum Skitourenwochenende auf. Los ging es bei strahlendem Sonnenschein in Kramsach. Ziel war die wunderschön gelegene Selbstversorgerhütte neben der Pletzachalm, wo der Hüttenwart die Bergwacht-Kameraden bereits mit Kaffee und anderen flüssigen Leckereien empfing. Nach einer kleinen Pause brach die Gruppe zu einer kleinen Tour in Richtung Jägerstand bei der Ludoialm auf. Auf dem Weg ging es auch einen sehr spannenden Hang hinauf, sodass die Anwärter sich in Spuranlage üben konnten. Am Jägerstand angekommen war den meisten schon wieder nach runterfahren zu Mute, da die Eisstollen an den Fellen schon gigantische Ausmaße angenommen hatten. Nach kurzer Absprache entschieden alle, den schönen Tag langsam ausklingen zu lassen und die Abfahrt über die kleine schöne Alm zu wählen.
Am Abend wurde die größte je erfasste Menge an köstlichen Schinkennudeln zubereitet, die je in dieser Hütte gesehen wurde. Dank des ordentlichen Appetits, vor allem der Bergwacht-Kameradinnen, musste nichts für die Hunde zurückgelassen werden.
Nach gutem Verdauungsschlaf und viel Nutella am nächsten Morgen brach die Gruppe Richtung Roßkogel auf. Mit viel Übung zu Gruppendynamik, Geschwindigkeit und Spurenanlage erreichten alle den Zielhang, wo sich Bereitschafsleiter Robert Nagel spontan eine kleine Lawinenübung ausgedacht, unbemerkt LVS Geräte vergraben und sich von seiner schauspielerischen Seite gezeigt hat. Nachdem „die Verschütteten“ erfolgreich gerettet waren, ging es noch mit schönem Rinnenanstieg und etlichen Spitzkehren weiter auf den Roßkogel, der eine tolle Aussicht bot. Nach einer kurzen Stärkung ging es die alte Skipiste runter zum Parkplatz. Auf dieser "Skipiste" standen schon ein paar mehr Bäume als erwartet und so wurden in anspruchsvoller Abfahrtstechnik die unterschiedlichsten Bedingungen gemeistert, die mit abnehmender Höhe aufgrund des Schneemangels nicht einfacher wurden. Die gesamte Gruppe erreichte verletzungsfrei das Tal und machte sich auf den Heimweg, auf dem bereits in Gedanken die nächsten Touren geplant wurden!

Autor: Bergwacht Penzberg

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum