Mitglieder-Login

Passwort vergessen?

Montag, 9. September 2013

Naturschutzexkursion der Bergwacht Penzberg

Am 3. September fand für die Bergwacht-Anwärter eine prüfungsvorbereitende Naturschutzexkursion im Dienstgebiet statt.

Der Naturschutz ist wichtiger Bestandteil der Bergwachtarbeit. Die Tatsache, dass die Bergwacht im Jahr 1920 zunächst primär zur Erhaltung der Landschaft und Alpenflora sowie zur Aufrechterhaltung der Ordnung in den Bergen gegründet wurde, ist heute vielen Menschen nicht mehr bekannt.

Um die Naturschutzarbeit in der Bergwacht kompetent durchführen zu können, werden in der Bergwacht-Ausbildung Kenntnisse über Tier- und Pflanzenarten, Geographie, Geologie, Ökologie, Meteorologie und Recht vermittelt.

Das erworbene Wissen müssen die Bergwacht-Anwärter während der Naturschutzprüfung, welche einen theoretischen und einen praktischen Teil beinhaltet, unter Beweis stellen.

Zudem wirkt die Bergwacht Bayern durch Naturschutzstreifen, Naturschutzprojekte, Landschaftspflegemaßnahmen, Umwelteinsätze, naturschutzbezogene Bildungsarbeit und zum Beispiel das Aufstellen von Infotafeln aktiv im Natur- und Umweltschutz mit.

Um die Bergwacht-Anwärter mit den spezifischen geologischen und geografischen Gegebenheiten im eigenen Dienstgebiet sowie deren Pflanzen- und Tierwelt vertraut zu machen, veranstaltet der Naturschutzwart der Bergwacht Penzberg, Patrick Dzaack-Müller, regelmäßige Naturschutzexkursionen mit den Anwärtern, aber auch den Aktiven Einsatzkräften der Bereitschaft Penzberg.

So fand am 3. September für fünf Bergwacht-Anwärter die abschließende Naturschutzwanderung zur Vorbereitung auf die Naturschutzprüfung am 13. September statt. Hierbei wurden nochmals die wichtigsten Orte des Dienstgebietes besucht und sowohl landschaftliche Besonderheiten als auch die derzeit blühende Flora und Fauna beleuchtet.

Autor: Bergwacht Penzberg

WissensBox-LOGIN

____________________

weitere Informationen

 

 

 

Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung

Bergwacht-Zentrum